Kneifel: Das Erfolgsmodell der dualen Ausbildung wird stark von den Ländern mitgetragen

Für den Fraktionsvorsitzenden der ÖVP-Bundesräte "ist ein Meister ein Magister"

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Einen "besonderen Symbolwert" hat für den Fraktionsvorsitzenden der ÖVP-Bundesräte, Gottfried Kneifel, dass die heutige Enquete zum Thema "Duale Ausbildung" im Bundesrat stattfindet. "Denn dieses Erfolgsmodell wird sehr stark von den Ländern mitgetragen: Standards, Lehrinhalte und Controlling liegen in den Händen der Bundesregierung und der zuständigen Minister. Aber die Berufsschulen, die Berufslehrer, die Ausbildung werden weitgehend in den Ländern durchgeführt. Beispielsweise hält Oberösterreich mit 25.692 Lehrlingen den österreichweiten Lehrlingsrekord. Das ist auch das Geheimnis des Erfolgsmodells: dass der Ausbildungssektor stark und erfolgreich mit der betrieblich regional strukturierten Sozialpartnerschaft zusammenspielt", so Kneifel heute, Mittwoch.

"Von dieser Enquete sollte die Botschaft ausgehen, dass wir das schätzen und jenen danken, die sich dieser Ausbildung unterziehen, aber auch jenen, die diese Ausbildung gewährleisten: den Lehrern und den Betrieben", fuhr Kneifel fort und sprach sich für eine Aufwertung der Lehrer und eine Erhöhung des Ansehens der Facharbeiterausbildung aus. "Das Modell der dualen Ausbildung gehört unterstützt und weiterentwickelt."

Wichtig ist Kneifel, dass "wir bei der Ausbildung keinen zurücklassen. Das können wir uns nicht leisten. Wir brauchen jedes Talent. Jeder, der Schwächen hat, hat auch Stärken. Diese sollten wir herausfiltern und fördern."

Für Kneifel "ist jemand, der eine solide handwerkliche Ausbildung hat, durchaus mit einem Maturanten gleichgestellt. Ein Meister ist für mich ein Magister. Eine wertvolle Ausbildung ist für mich eine Garantie für ein selbstbestimmtes, selbstverantwortliches Leben als Mitglied unserer Gesellschaft", schloss der ÖVP-Bundesrat. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002