JVP-Kurz erfreut über Verlängerung der ÖBB-Vorteilscard für Zivildiener

Zivildiener werden 2015 weiterhin kostenlos Züge der ÖBB nützen

Wien, 16. Dezember 2014 (OTS) Laut Informationen des Bundesministeriums für Inneres wurde die ÖBB-Freifahrt für Zivildiener, die ab 2015 abgeschafft werden sollte, neu verhandelt:
Mit einer moderaten Preisanpassung ist es zu einer Einigung
gekommen und die Vorteilscard für Zivildiener wird für das Jahr 2015 verlängert.

Sebastian Kurz, Bundesobmann der Jungen ÖVP, und LAbg. Helena Kirchmayr, Landesobfrau der Jungen ÖVP Oberösterreich, zeigen sich über diese Verlängerung erfreut: "Zivildiener leisten durch ihren Einsatz einen wertvollen Beitrag für Österreich. Als Junge ÖVP freuen wir uns daher, dass hier eine Lösung im Sinne der Zivildiener erreicht wurde und es zu keiner Benachteiligung der Zivildiener gegenüber den Grundwehrdienern kommt", so Landesobfrau Helena Kirchmayr.

"Wir sind davon überzeugt, dass ordentliche Rahmenbedingungen für den Grundwehr- und Zivildienst vorhanden sein müssen. Gerade für junge Menschen, die ihren Grundwehr- oder Zivildienst nicht am Heimatort ableisten, ist es entscheidend, mobil sein zu können. Wir freuen uns, dass sich unser Einsatz hier gelohnt hat und eine Lösung im Sinne der Jungen erreicht wurde", so Bundesobmann Sebastian Kurz abschließend.

Rückfragen: Junge ÖVP, Dominik Thauerböck, Lichtenfelsgasse 7, 1010 Wien, Tel.: +43 (1) 40126 441, Mobil: +43 (664) 859 29 49,
Internet: http://junge.oevp.at, http://facebook.com/jungeoevp

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001