Team der VizerektorInnen der TU Wien für 2015+ gewählt

Wien (OTS) - Die VizerektorInnen der Technischen Universität (TU) Wien wurden am 12. Dezember 2014 vom Universitätsrat einstimmig gewählt. Das Team rund um die im Juni 2014 wiedergewählte Rektorin Sabine Seidler besteht aus zwei amtierenden und zwei neuen Mitgliedern. Neu ist das Ressort "Infrastruktur".

Sabine Seidler wurde am 24. Juni 2014 für eine zweite Amtsperiode als Rektorin der Technischen Universität (TU) Wien wieder gewählt. Am 1. Dezember bestätigte der TU-Senat das Konzept der Rektorin für die Amtsperiode ab 1. Oktober 2015 bis 30. September 2019. "Mit dem künftigen Rektorat hat die Technische Universität Wien ab Herbst 2015 wieder ein hervorragendes Leitungsteam, das für die aktuellen großen Herausforderungen der Universitäten bestens gerüstet ist. Der Senat wünscht dem neu gewählten Rektorat viel Erfolg bei der Umsetzung seiner ambitionierten Ziele und wird auch in Zukunft ein verlässlicher und konstruktiver Partner sein", erklärt Senatsvorsitzender Emmerich Bertagnolli.

In der Sitzung vom 12. Dezember 2014 wurde Seidlers Vorschlag für die VizerektorInnen vom Universitätsrat einstimmig bestätigt. Neben der Rektorin besteht das Rektorat der TU Wien damit ab 1. Oktober 2015 aus:

  • Anna Steiger, Vizerektorin für Personal und Gender
  • Johannes Fröhlich, Vizerektor für Forschung und Innovation
  • Kurt Matyas, Vizerektor für Studium und Lehre
  • Josef Eberhardsteiner, Vizerektor für Infrastruktur

Neue Gesichter für Lehre und Infrastruktur

Neu im Rektorat sind Kurt Matyas (51), derzeit Studiendekan der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften, im Ressort "Studium und Lehre" sowie Josef Eberhardsteiner (57), derzeit Dekan der Fakultät für Bauingenieurwesen, für "Infrastruktur":

Ao.Univ.Prof. DI Dr. Kurt MATYAS ist Absolvent des Studiums Maschinenbau, Studienzweig Betriebswissenschaften an der TU Wien (1992 Promotion; 2000 Habilitation für Industrial Engineering). Von 1989 - 2001 war er als Universitätsassistent und Ass.-Prof. an der Abteilung Betriebstechnik des Instituts für Managementwissenschaften der TU Wien tätig. Seit 2001 ist er ao. Professor für Betriebstechnik. Die Funktion des Studiendekans der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften übt er seit 2008 aus. Kurt Matyas ist seit 2013 der Vertreter der TU Wien im T.I.M.E. Advisory Board. Seine Forschungstätigkeit liegt im Bereich Produktions- und Logistikmanagement mit dem Schwerpunkt Instandhaltung. Darüber hinaus ist seine Arbeit durch Akquirierung und Leitung zahlreicher nationaler und internationaler Forschungs- und Industrieprojekte gekennzeichnet. Matyas ist Vizepräsident des österreichischen Verbands der Wirtschaftsingenieure.

Univ.Prof. Dr.h.c.mult. DI Dr. Josef EBERHARDSTEINER hat das Studium Bauingenieurwesen an der TU Wien absolviert, promovierte 1989 und habilitierte 2001 (Lehrbefugnis für Festigkeitslehre). Seit 2003 ist Josef Eberhardsteiner Professor für Werkstoff- und Struktursimulation im Bauwesen. Von 2004 - 2007 war er Vorstand des Institutes für Mechanik der Werkstoffe und Strukturen und stv. Studiendekan der Fakultät für Bauingenieurwesen. Seit 2008 ist Eberhardsteiner Dekan der Fakultät für Bauingenieurwesen. Seine Forschungsbereiche umfassen Werkstoffmodellierung (experimentell, analytisch, numerisch) und rechnergestützte Werkstoff- und Strukturmechanik von Holz und Holzwerkstoffen. Eberhardsteiner ist Aufsichtsratsvorsitzender des European Virtual Institute on Knowledge-based Multifunctional Materials (KMM-VIN) und Generalsekretär der European Community of Computational Methods and Applied Sciences (ECCOMAS).

Forschung und Personal & Gender in bewährten Händen

Eine zweite Periode in ihren derzeitigen Funktionen werden am 1. Oktober 2015 Anna Steiger (49) im Bereich "Personal und Gender" und Johannes Fröhlich (55) im Ressort "Forschung" antreten.

Mag. Anna STEIGER studierte Rechtswissenschaften an der Uni Wien. Von 1995 bis 2001 war sie an der Akademie der bildenden Künste Wien für Personal- und Rechtsangelegenheiten zuständig. In der Zeit von 2001 bis 2003 fungierte sie als Bereichsleiterin für Personal und Arbeitsmarktpolitik bei der Niederösterreichischen Volkshilfe. Mit Oktober 2003 wurde Steiger zur Vizerektorin für Personal, Ressourcen und Frauenförderung an der Akademie der bildenden Künste Wien bestellt. Seit 1. Oktober 2011 ist Anna Steiger an der TU Wien für das Ressort "Personal und Gender" verantwortlich.

Univ.Prof. DI Dr. Johannes FRÖHLICH, gebürtiger Oberösterreicher, ist TU-Absolvent des Studiums der Technischen Chemie/Organischen Chemie. Von 1998 bis 2002 amtierte Fröhlich als Institutsvorstand des Instituts für Organische Chemie, von 2002 bis 2004 Institutsvorstand des Instituts für Angewandte Synthesechemie. Seit 2003 ist er Professor für Organische Chemie. 2004 folgte die Bestellung zum Dekan der Fakultät für Technische Chemie. Seine Forschungen betreibt Fröhlich im Bereich Heterocyclenchemie (bioaktive und organicelectronics small molecules). Das Ressort "Forschung" liegt seit Oktober 2011 in seinen Händen.

Teamarbeit

Auf das neue Team kommt viel Arbeit zu: Die Verhandlung der Leistungsvereinbarung für die Periode 2016 - 2018 mit dem Wissenschaftsministerium auf Basis des überarbeiteten Entwicklungsplans 2015+, die Weiterentwicklung des Universitätsprofils zur Positionierung im internationalen Wettbewerb, die Qualitätssicherung in der Lehre und nicht zuletzt die attraktive Gestaltung des Arbeitsumfeldes. Damit verbunden ist die Umsetzung des Bauentwicklungsprojektes TU Univercity 2015 samt Bereitstellung von optimaler Gebäude- und Verwaltungsinfrastruktur, deren Management im neuen Ressort "Infrastruktur" liegen wird.
Sabine Seidler ist überzeugt, für diese Herausforderungen das richtige Team zu haben: "Ich freue mich über die Bestätigung des Universitätsrates und weiß, dass im Rektorat der TU Wien die erforderliche Managementkompetenz, Lösungs- und Leistungsorientierung sowie Integrität gebündelt ist."

Fotodownload:
http://www.ots.at/redirect/tuwien2

Rückfragen & Kontakt:

Bettina Neunteufl, MAS
Technische Universität Wien
Büro für Öffentlichkeitsarbeit
T: +43-1-58801-41025
M: +43-664-4845028
bettina.neunteufl@tuwien.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0007