"Sicher im Schnee" - Tipps für die Piste von Felix Neureuther

Heilbronn (OTS) - Anmoderationsvorschlag:

Wenn schon Winter, dann aber richtig: Mit meterhohem Schnee, blauem Himmel und guten Pisten. Denn dann kann man sich die Skier oder das Snowboard schnappen und die Berge und die schönen Abfahrten genießen. Doch bevor es auf die Piste geht, sollten Sie erstmal die Ausrüstung, die körperliche Fitness und das eigene fahrerische Können checken. Schließlich geht Sicherheit auf der Piste vor, betont auch Weltcup-Sieger Felix Neureuther. Meine Kollegin Jessica Martin hat mit ihm gesprochen.

Sprecherin: Jedes Jahr kommt es auf den Ski-Pisten zu heftigen Unfällen. Besonders häufig kommt es zu Zusammenstößen von Skifahrern, weil sie zu schnell unterwegs sind und andere auf der Strecke schlichtweg übersehen. Eine weitere Gefahr ist auch, ...

O-Ton 1 (Felix Neureuther, 0:09 Min.): "...dass man sich selbst einfach überschätzt von der Geschwindigkeit her, weil es macht ja dann schon sehr, sehr viel Spaß, umso schneller es geht und dann lässt die Konzentration nach. Also, man sollte schon immer sehr, sehr achtsam sein."

Sprecherin: So der Weltcup-Sieger und Botschafter der INTERSPORT-Initiative "Sicher im Schnee" Felix Neureuther. Um sich und andere vor Unfällen zu schützen, rät er dazu, sich an die FIS-Pistenregeln zu halten.

O-Ton 2 (Felix Neureuther, 0:18 Min.): "Und dort steht eben auch geschrieben, dass man nicht 'blind' in den Hang reinfahren soll, Tempo reduziert und vorsichtig fährt. Auch wenn man sieht, dass andere Skifahrer unterwegs sind, die nicht ganz so gut fahren, die kann man immer ein bisschen schwierig einschätzen - also, immer vorausschauend fahren. Und wenn man das tut, dann kann man schon wirklich sehr viele Unfälle vermeiden."

Sprecherin: Wichtig ist aber auch die richtige Ski-Ausrüstung. Dabei haben sollten alle großen und kleinen Skifahrer auf jeden Fall:

O-Ton 3 (Felix Neureuther, 0:18 Min.): "Ein Rückenprotektor und einen Helm. Skibrille ist wichtig für gute Sichtverhältnisse und präparierte Ski ist eigentlich das A und O. Es sollte auch definitiv die Bindung immer richtig eingestellt sein bei den Skiern. Und nicht dass die zu leicht oder zu hart eingestellt ist, nicht dass man dann auf einmal einen Ski verliert und es dann einen schmeißt."

Sprecherin: Und bevor der Nachwuchs das erste Mal die Piste stürmt, sollten die Kinder auf jeden Fall erstmal einen Abstecher in die Skischule machen.

O-Ton 4 (Felix Neureuther, 0:19 Min.): "Dann lernen die wirklich das Skifahren von Grund auf und die richtigen Techniken. Und dann sind die mit anderen Kindern zusammen unterwegs und haben Gaudi. Vor allem, wenn die dann auch im Lift zusammen fahren - das ist für die Kinder einzigartig, weil die total viele andere Kinder kennenlernen. Es entsteht eine Gruppendynamik und so lernt man dem Kind eigentlich richtig den Spaß am Skifahren."

Abmoderationsvorschlag: Also auf der Piste erst einmal langsam herantasten und das Können austesten. Mehr Infos rund ums Thema "Sicherheit im Schnee" und wertvolle Sicherheits- und Ausrüstungstipps sind in der kostenlosen Broschüre "INTERSPORT ist Wintersport" bei teilnehmenden INTERSPORT-Fachhändlern erhältlich.

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte an ots.audio@newsaktuell.de.

Rückfragen & Kontakt:

Meike Grisson
Panama PR GmbH
Eugensplatz 1
D-70184 Stuttgart
Tel.: +49 (0)711 - 664 7597-14
Mail: m.grisson@panama-pr.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA0001