Wien: eine Stadt zerstört sich selbst

Hochhauskonzept am Fr 19. Dezember im Wiener Gemeinderat

Wien (OTS) - Am Freitag, den 19. Dez 2014 soll im Wiener Gemeinderat versteckt unter Post Nr. 115 (03783-2014/0001-GSK; MA 21) ein neues Hochhauskonzept beschlossen werden in dem der wichtige Satz fehlt:
"Ausschlusszone für Hochhäuser ist die Kernzone des UNESCO Weltkulturerbes Innere Stadt".
Findige Immobilienhaie haben sich heimlich die letzten Freiflächen im Ringstrassenensemble gesichert und gemeinsam mit der Baulobby bedrängen sie nun die Stadtverwaltung, daß diese bislang für Sport und Kultur genutzten Flächen mit Hochhäusern "entwickelt" werden. Auf der Strecke bleiben alle Sport und Erholung suchenden Wiener, die mit einem Stadtbild mit riesigen Hochhäusern wie in Chicago nun werden leben müssen.

Wir fordern die Gemeinderäte auf, das von der Stadt Wien mühsam im Jahre 2001 erkämpfte Prädikat Weltkulturerbe Wien am 19. Dezember nicht raffgierigen Spekulanten zu opfern und Hochhäuser in der Kernzone - so wie bisher zu - verbieten.

Rückfragen & Kontakt:

Frau Hannelore Schmidt
0676-5621756
Herr Wolfgang Höhnl
0699-12033782
der Initiative Stadtbildschutz
i-stadtbildschutz@aktion21.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0010