ORF III am Dienstag: Dokupremiere „Der Wiener Philharmoniker“, Europäischer Filmpreis, Steve McQueens IRA-Politthriller „Hunger“

Außerdem: „Schöne Bescherung“ bei „Was schätzen Sie ...?“ und „Aus dem Rahmen“ im Sisi-Museum

Wien (OTS) - Ein abwechslungsreiches Kulturprogramm bietet ORF III seinem Publikum morgen, am Dienstag, dem 16. Dezember 2014. Die Kunst- und Antiquitätensendung "Was schätzen Sie ...?" präsentiert diesmal eine "Schöne Bescherung!" mit den schönsten Geschichten der vergangenen Jahre. Danach zeichnet um 21.05 Uhr die Neuproduktion "Der Wiener Philharmoniker - eine Goldmünze geht um die Welt" die Geschichte dieses heißbegehrten Sammlerstücks nach. In "Aus dem Rahmen" besucht Karl Hohenlohe um 21.55 Uhr dann das "Sisi-Museum", das sich im Herzen der Hofburg dem Privatleben der Kaiserin widmet. In Riga wurde heuer zum 27. Mal der Europäische Filmpreis verliehen, bei dem auch die vom ORF-kofinanzierte Kinoproduktion "Das finstere Tal" (für Kostüme und Szenenbild) ausgezeichnet wurde. ORF III zeigt die Verleihung um 22.30 Uhr. Regisseur Steve McQueen wurde dabei für sein bereits vielfach Oscar-gekröntes Drama"12 Years a Slave" geehrt. Mit dem gefeierten Politthriller "Hunger" zeigt ORF III um 0.30 sein Regiedebüt aus dem Jahr 2008 im "euro.film". Mit Michael Fassbender in der Rolle des IRA-Kämpfers Bobby Sands inszeniert McQueen schonungslos das Schicksal einer IRA-Gruppe, die im berüchtigten nordirischen Folter-Gefängnis Maze in Hungerstreit treten.

"Was schätzen Sie ...?: Schöne Bescherung!" (20.15 Uhr)

Oft entpuppt sich ein liebgewonnenes Erbstück als wertloser Staubfänger, ein anderes Mal stellt sich ein vermeintlich kostbares Original als allzu plumpe Fälschung heraus - diesmal aber gibt es in "Was schätzen Sie ...?" nur Erfreuliches zu berichten. Passend zur Weihnachtszeit präsentiert Karl Hohenlohe die schönsten Geschichten der vergangenen Jahre: Geschichtsträchtiges Tafelsilber, ein kleinformatiges Katzengemälde von überraschend großem Wert, Promi-Relikte des traditionsreichen Hotel Imperial und ein amerikanisches Oldtimer-Motorrad der Marke Indian, das selbst dem eingefleischten Puch-Fan Hohenlohe Bewunderung abringt, stehen diesmal auf dem Programm.

"Mythos Geschichte: Der Wiener Philharmoniker - eine Goldmünze geht um die Welt" (21.05 Uhr)

Seit genau 25 Jahren ist der "Wiener Philharmoniker" eine beständige Größe auf dem Goldmarkt: nicht nur für Sammler, sondern auch für all jene, die in ihm eine krisensichere Alternative zu den Papierwährungen sehen. Viermal wurde der "Philharmoniker" zur meistgekauften Münze der Welt gekürt. Diesem Welterfolg made in Austria widmet Regisseur Ronald Vaughan eine brandneue Dokumentation, die in ORF III zur Erstausstrahlung kommt. Der Film geht der Frage nach, warum gerade diese Münze Käufer/innen aus aller Welt so anzieht. Neben der Entstehungsgeschichte und der Herstellung der Münze thematisiert die Dokumentation auch ihren Stellenwert in der österreichischen Geldhistorie und vor allem in der heutigen Finanzkrise, in der viele sicher geglaubte Werte das Vertrauen der Menschen verloren haben.

"Aus dem Rahmen: Sisi-Museum" (21.55 Uhr)

Das Sisi-Museum in der Wiener Hofburg widmet sich der privaten Seite der mythenumrankten Habsburgerin: Mit mehr als 300 Objekten aus ihrem persönlichen Besitz - vom Schönheitsrezept über die Reiseapotheke bis zum berühmten, diamantbesetzten Haarstern - wird Sisis Lebensweg nachgezeichnet.

"ORF III spezial: Der Europäische Filmpreis 2014: Die Preisverleihung" (22.30 Uhr)

Die 27. Verleihung des Europäischen Filmpreises fand heuer in Riga statt. Unter den 50 nominierten europäischen Kinoproduktionen fanden sich auch österreichische Anwärter auf den Preis: "Das finstere Tal" von Andreas Prochaska wurde letztlich mit Auszeichnungen für "Bestes Kostümbild" und "Bestes Szenenbild" gewürdigt.

"euro.film: Hunger" (0.30 Uhr)

Steve McQueens gefeierter Politthriller aus dem Jahr 2008 zeichnet nach, wie in den frühen 80er Jahren im berüchtigten nordirischen Gefängnis Maze eine Gruppe von IRA-Mitgliedern den Status von politisch Gefangenen fordert und beginnt, dies mit publikumswirksamen Widerstandsaktionen zu unterstreichen. Als letztes Druckmittel tritt eine Gruppe um den charismatischen Bobby Sands (Michael Fassbender) in den Hungerstreik. McQueens Gegenwartsdrama ist eine niederschmetternde und aufrüttelnde Inszenierung des Schicksals von IRA-Kämpfern in britischer Folterhaft.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Seit 25. Oktober sind die Spartenkanäle ORF III und ORF SPORT + sowie die "Bundesland heute"-Ausgaben auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009