FP-Guggenbichler/Köckeis: Initiative für Bürger mit besonderen Bedürfnissen umgesetzt!

Währinger Freiheitliche sorgen für einen Behindertenparkplatz nahe der S45-Station Gersthof

Wien (OTS/fpd ) - Der Antrag der FPÖ-Währing zur Errichtung eines Behindertenparkplatzes, deutlich gekennzeichnet durch das Verkehrszeichen "Halten und Parken verboten" in Verbindung mit der Zusatztafel mit dem Behindertensymbol, wurde nun im Bezirksparlament angenommen. Im unmittelbaren Nahbereich der S45-Station Gersthof wird dieser entstehen, freut sich Währings FPÖ-Klubobmann Georg Köckeis.

Der Behindertenparkplatz im Bereich Simonygasse 10 ermöglicht ein zeitlich uneingeschränktes und gebührenfreies Abstellen von Kraftfahrzeugen in Kurzparkzonen. "Er ist ein Ausdruck unserer sozialen Verantwortung und der Wertschätzung der Betroffenen", so Währings FPÖ-Parteiobmann LAbg. Udo Guggenbichler, "der Parkplatz soll die Mobilität für Verkehrsteilnehmer mit besonderen Bedürfnissen insbesondere beim zentralen Verkehrsknotenpunkt Gersthofer Platzl verbessern."

Der Gersthofer Markt und seine unmittelbare Umgebung bieten nämlich eine ideale Infrastruktur als Einkaufsstandort - samt Apotheke und Arztpraxen. Die FPÖ-Währing wird sich auch in Zukunft als Ansprechpartner für Bürger mit besonderen Bedürfnissen präsentieren, mögliche Gefahrenpunkte aufzeigen und die berechtigten Anliegen dieser Gruppe politisch thematisieren und umsetzten, erklären die freiheitlichen Politiker unisono. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004