„DIE.NACHT“: Gruber im Doppelpack bei „Willkommen Österreich“ am 16. Dezember

Außerdem: „Science Busters“, „Reiseckers Reisen“ und „Come fly with me“

Wien (OTS) - Das Studio ist weihnachtlich geschmückt, die Grubers sind da - alles könnte so schön sein. Aber "Irgendwas is' immer", weiß die deutsche Kabarettistin Monika Gruber. In der letzten "Willkommen Österreich" Ausgabe in diesem Jahr am Dienstag, dem 16. Dezember 2014, um 22.05 Uhr in ORF eins ist dieses "Irgendwas" Physiker Werner Gruber, der Christbäume lieber anzündet als sie zu schmücken. Noch brennt der Christbaum nicht bei den "Science Busters". Dafür brennen Werner Gruber, Heinz Oberhummer und Martin Puntigam in einer neuen Folge um 23.00 Uhr für die Physik - wie immer unter dem Motto "Wer nichts weiß, muss alles glauben". Gleich danach erkundet um 23.30 Uhr "Reiseckers Reisen" in einer neuen Ausgabe das Almtal in Oberösterreich. Zum Abschluss ist bei "Come fly with me" um 0.20 Uhr das Bodenpersonal in Streiklaune.

"DIE.NACHT" am 16. Dezember im Überblick

"Willkommen Österreich mit Stermann & Grissemann" um 22.05 Uhr

Weihnachten, das heißt für Physiker Werner Gruber "genauso viel Alkoholmissbrauch wie am Oktoberfest, genauso lächerliche Verkleidungen wie beim Kölner Karneval und genauso viel Verlogenheit wie am Wiener Opernball". In der letzten "Willkommen Österreich"-Ausgabe in diesem Jahr wird es also um Weihnachten gehen, aber auf Weihnachtsstimmung brauchen Stermann und Grissemann nicht zu hoffen, wenn "Science Buster" Werner Gruber in einem Experiment zeigt, wie Goldfische Weihnachten feiern. Gleich im Anschluss an "Willkommen Österreich" gliedert sich Univ.- Lekt. Werner Gruber wieder in die "schärfste Science-Boygroup der Milchstraße" ein und zeigt mit Martin Puntigam und Univ.-Prof. Heinz Oberhummer in einer neuen Folge von "Science Busters", wo Barthel in der Welt der Wissenschaft den Most herholt.

"Irgendwas is' immer" weiß die deutsche Kabarettistin Monika Gruber -und so lautet auch der Titel ihres fünften Soloprogramms. Letztes Jahr hat sie sich für eine Tour durch Deutschland und Österreich mit Michael Niavarani zusammengetan und auseinandergesetzt. In "Willkommen Österreich" kriegt es die schlagfertige Bayerin mit Stermann und Grissemann zu tun.

"Science Busters - Wer nichts weiß, muss alles glauben": "Heat -Brennen für die Physik" um 23.00 Uhr

Diesmal geht es heiß her bei den "Science Busters". Nach ihrer Show Freeze drehen sie die Temperaturen deutlich hinauf und zeigen, was man mit Hitze alles machen kann: Schnaps brennen, Quantenphysik im Großkrebsmilieu und Streicheln bis das Kuschelhormon kommt. Die "Science Busters" aka Univ.-Prof. Heinz Oberhummer (Theoretische Physik, TU Wien), Univ.-Lekt. Werner Gruber (Experimentalphysik, UNI Wien) und Martin Puntigam (Studienabbrecher, UNI Graz) erörtern, wie gegrillter Zechenkas duftet, wie Oberhummer schmecken und wie man einen Theoretiker heiß macht.

"Reiseckers Reisen: Almtal" um 23.30 Uhr

Der Gebirgsfluss Alm gab dem oberösterreichischen Almtal seinen Namen. 48 Kilometer fließt er vom Almsee bis zur Traun und durchquert dabei unterschiedlichste Landschaften: vom alpinen Gebirge zum hügeligen Bauernland hin zu Auwäldern. Das Almtal ist kein Durchzugstal, daher ist es sehr ursprünglich geblieben. Auf seiner Erkundungstour entlang der Alm trifft Michael Reisecker auf einen professionellen Märchenerzähler, bekommt einen sehr persönlichen Einblick in ein buddhistisches Zentrum und erfährt in einem Asylantenheim viel über den schwierigen Alltag von Flüchtlingsfamilien.

"Come fly with me" um 0.20 Uhr

Auf der neusten Pauschalreise von Peter und Judith geraten die beiden in die dunklen Kreise des Voodoo, während Tommy endlich sein langersehntes Vorstellungsgespräch als Pilot bekommt. Fearghal hofft weiterhin auf einen goldenen Trolley bei den "Steward of the Year"-Awards, und am Kiosk muss Penny Carter ausnahmsweise ein wenig arbeiten. In der Abflughalle wird der Paparazzo Buster nach einem Zwischenfall suspendiert, und der Besitzer der Billigfluglinie FlyLo, Omar Baba, muss sich mit der neusten Meuterei seiner Mitarbeiter auseinandersetzen, als das gesamte Bodenpersonal zu streiken beginnt.

"Willkommen Österreich", "Science Busters" und "Reiseckers Reisen" sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und werden auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005