Wien-Döbling: Auffindung von Kriegsmaterial

Wien (OTS) - Am 14.12.2014 um 14.30 Uhr wurde durch einen Wanderer auf einem Waldweg Nähe der Sissi-Kapelle eine Handgranate aufgefunden. Durch sprengstoffkundige Organe der Polizei konnte festgestellt werden, dass sich zwar noch eine kleine Menge Sprengstoff in der Granate befand, allerdings der Zünder fehlte und das Kriegsrelikt somit nicht mehr explosionsfähig war. Vom Entminungsdienst des Bundesheeres wird die Granate kontrolliert gesprengt werden. Es entstand kein Personen- oder Sachschaden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
Tel.: +43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0005