Aquavital als "arabischer Hit"

Starker Auftritt in Dubai

Fohnsdorf (TP/OTS) - Die "Big-5" in Dubai ist die größte Messe im arabischen Raum. Und Aquavital, der Murtaler Kalkmagnet mit Megaspin, war dort einmal mehr ein "Mega-Hit" und wurde stark nachgefragt. Aquavital-Boss Leo Schriefl konnte eine äußerst zufriedene Bilanz ziehen.

Aquavital, der weltweite Marktführer in der physikalischen Wasseraufbereitung, hat heuer das 15jährige Firmenjubiläum gefeiert. Seit über 10 Jahren ist Inhaber und Geschäftsführer Leo Schriefl mit seinen Produkten auch im arabischen Raum aktiv.

Als eines der ersten österreichischen Unternehmen hat er das Potential erkannt und zum Beispiel die Skihalle in Dubai oder das riesige Anwesen des Sultans von Oman ausgestattet. Auch heuer nutzte Schriefl Arabiens größte Messe, die "Big-5" in Dubai (mit über 2.700 internationalen Ausstellern auf einer Fläche von rd. 50.000 m2 und an die 80.000 Besucher aus 150 Ländern) als Business- und Kontaktplattform. Seine Bilanz: "Mein Team rund um Günter Omer und Michael Allesch haben einen perfekten Job gemacht. An die 20 neue Projekte, über 150 potentielle Kontakte und zehntausende Besucher täglich, die mit unserer Marke in Kontakt getreten sind. Speziell dort, wo Wasser ein knappes Gut ist, wird auf höchste Qualitätslevels gesetzt".

Insgesamt ist zu beobachten, dass Österreich mit Hilfe der WKO auf der Messe im Laufe der Jahre immer präsenter wurde. "Es war auch heuer wieder sehr schön zu sehen, wie sehr 'Made in Austria' und 'Made in Murtal' in Dubai geschätzt wird. Ich kann nur jedem österreichischen Unternehmen mit adäquaten Produkten empfehlen, diese Plattform intensiv zu nutzen", so Schriefl abschließend.

Aquavital exportiert aktuell in über 30 Länder, die Geräte sind in über 100.000 Haushalten im Einsatz. Damit ist Aquavital weltweit Marktführer in der physikalischen Wasseraufbereitung.

Rückfragen & Kontakt:

Leo Schriefl - Inhaber & Geschäftsführer
leo.schriefl@aquavital.at
+436643584113

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMP0001