KURIER: Erste Dschihadismus-Anklage liegt vor

Der 30-jährige Magomed Z. soll an Kämpfen in Syrien teilgenommen haben und den Umgang mit Bomben gelernt haben.

Wien (OTS) - Die Anklage gegen den mutmaßlichen Dschihadisten Magomed Z. ist da.Die Staatsanwaltschaft Krems wirft ihm die Mitgliedschaft "an der terroristischen Vereinigung ,Islamischer Staat sowie die Unterstützung der syrischen Kämpfer durch die Überweisung von 800 US-Dollar" vor. Er soll auch den Bau von Bomben erlernt haben. Magomed Z. war im vergangenen September in Heidenreichstein, NÖ, festgenommen worden.

Rückfragen & Kontakt:

KURIER Chronik
Tel.: ++43 1 52 100 DW 1266

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PKU0001