PULS 4 News: Ministerin Heinisch-Hosek ganz privat im Sonntagstalk um 18:45 Uhr

Wien (OTS) - Die Bildungsministerin, wie man Sie nicht kennt. Eine Frau, die bei einem Besuch in einem Heim für schwerstbehinderte Kinder eine "Liebe auf den ersten Blick" erlebt und spontan die Patenschaft für André übernimmt. Der Bub, als Säugling ins Koma geschüttelt und ohne Maschine nicht mehr lebensfähig, fand für seine letzten Lebensjahre Aufnahme und Zuwendung durch das Ehepaar Heinisch-Hosek. Mit der leiblichen Mutter hat sie sich ausgesöhnt, die Misshandlung geschah in ihrer Abwesenheit. "In der Nacht, als er gestorben ist, war sie dabei. Mein Mann, ich und seine leibliche Mama. Und in der Früh haben wir ihn entlassen dürfen", erzählt Heinisch-Hosek vom schweren Abschied von André.

Seit André mit erst sechs Jahren starb, trägt die Ministerin täglich eine Halskette mit einem Kreuz. Im PULS-4-News-Sonntagstalk erzählt Sie die berührende Geschichte eines jungen Lebens und eines Geschenks, das Sie selbst durch diese Beziehung erleben durfte.

Diese und mehr persönliche Details über die Bildungsministerin Heinisch-Hosek erfahren die ZuschauerInnen am kommenden Sonntag, den 14. Dezember beim Sonntagstalk mit Thomas Mohr im Rahmen der PULS 4 News um 18:45 Uhr auf PULS 4.

Rückfragen & Kontakt:

Veronika Czipin
Mobil: 0676848451132
Email: veronika.czipin@prosiebensat1puls4.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PCT0002