WKÖ begrüßt Übergangs-Lösung beim Handwerkerbonus

Scheichelbauer-Schuster: Unterstützende Impulse für heimische Betriebe sichern

Wien (OTS/PWK896) - Der Handwerkerbonus hat sich zur Erfolgsstory entwickelt - die für 2014 budgetierten Fördermittel waren bereits Mitte November (Stichtag war der 19.11.) ausgeschöpft. Damit keine "Förder-Lücke" entsteht, hat die Regierung nun die Anregung der Wirtschaft aufgenommen und eine Überbrückungs-Lösung gefunden.

"Wir freuen uns, dass die nun beschlossene Regelung einen nahtlosen Übergang für den Handwerkerbonus ins Neue Jahr schafft", betont Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Konkret können nun alle Endrechnungen für ihre Handwerker-Arbeiten, die ab 19.11. 2014 datiert sind, für eine Förderung eingereicht werden, wenn die Arbeiten bis Ende 2015 abgeschlossen sind. Der Vorgriff auf die für 2015 budgetierten Fördermittel ist damit gewährleistet.

Scheichelbauer: "Damit konnten wir einen Förderstopp verhindern, der nicht nur ärgerlich für die Konsumentinnen und Konsumenten gewesen wäre, sondern auch für Unsicherheit bei den Betrieben gesorgt hätte."

Die Branchensprecherin fordert, dass der Handwerkerbonus auch über das Jahr 2015 hinaus dauerhaft gewährt wird. Zusätzlich soll die Deckelung - 2015 sind nur 20 Millionen Euro für die Fördermaßnahme vorgesehen - aufgehoben werden. "Gerade jetzt, wo wir mit unsicheren Konjunkturaussichten ins Neue Jahr gehen, brauchen unsere Betriebe unterstützende Impulse. Fördermodelle wie der Handwerkerbonus sind dazu ausgezeichnet geeignet, weil sie eine Win-Win-Situation für Wirtschaft, private Haushalte und den Staat bringen. Zudem stellt der Handwerkerbonus ein wichtiges Mittel zur Bekämpfung von Schwarzarbeit dar", so Scheichelbauer-Schuster. (PM)

Rückfragen & Kontakt:

Bundessparte Gewerbe und Handwerk
Prof. Dr. Reinhard Kainz
Telefon: +43 5 90 900 3291
reinhard.kainz@wko.at
Internet: http://wko.at/bsgh

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0005