AVISO: 30 Jahre Hainburg - die etwas andere Geschichte: Wie aus erbitterten Gegnern Verbündete wurden

Einladung zum Pressefrühstück mit GLOBAL 2000 und der Gewerkschaft Bau-Holz, 12. Dezember, 10.00 Uhr

Wien (OTS/ÖGB) - 1984 wäre eine gemeinsame Initiative mit der Gewerkschaft Bau-Holz (GBH) und der Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 als Partner undenkbar gewesen - als Gegner standen sich die beiden in der Hainburger Au gegenüber. In den letzten 30 Jahren wurden Feinde zu Partnern - welche bei vielen Themen Seite an Seite kämpfen. ++++

Die GBH hat einen Umweltsprecher, ein GLOBAL-2000-Experte setzt sich für nachhaltiges Bauen und thermische Sanierung ein. Als Gründungsmitglieder der Initiative UMWELT + BAUEN ziehen die beiden zum Wohl unserer Beschäftigten und der Umwelt an einem Strang.

Wie es zu dieser vor 30 Jahren noch undenkbaren Partnerschaft gekommen ist und welche gemeinsamen Visionen beide - auch angesichts des letzten Tages der UN-Klimakonferenz COP 20 in Lima (12. Dezember) - haben, möchten wir anlässlich eines Pressefrühstücks vorstellen:

MORGEN, Freitag, 12. Dezember, 10.00 Uhr, Palmenhaus, Mezzanin (1010 Wien, Burggarten 1)

Ihre Gesprächspartner:
+ Josef Muchitsch, GBH-Bundesvorsitzender
+ Leonore Gewessler, Geschäftsführerin GLOBAL 2000
+ Andreas Huss, MBA, GBH-Umweltsprecher
+ Dr. Reinhard Uhrig, Energie-Sprecher und Teamleiter Inhalte und Kampagnenmanagement GLOBAL 2000

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Trabi, M.A., GBH-Presse & Kommunikation, thomas.trabi@gbh.at, 0664 614 55 17,
Mag. (FH) Karin Nakhai, Pressesprecherin GLOBAL 2000, karin.nakhai@global2000.at, 0699 142 000 2

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB0002