Himmelbauer für rasche Umsetzung eines zukunftsorientierten Breitbandausbaus

ÖVP-Telekommunikationssprecherin erwartet nach VwGh-Entscheid nun konkrete Vorschläge des Infrastrukturministers

Wien (OTS/ÖVP-PK) - Die ÖVP-Sprecherin für Telekommunikation Abg. Eva-Maria Himmelbauer begrüßte heute, Donnerstag, den Entscheid des Verwaltungsgerichtshofes zur Ablehnung einer Beschwerde eines Mobilfunkanbieters gegen die LTE-Frequenzversteigerung. "Es herrscht nun Rechtssicherheit. Daher ist SPÖ-Infrastrukturminister Alois Stöger jetzt dringend gefordert, konkrete Schritte vorzuschlagen, die es dann gemeinsam mit dem Koalitionspartner zu diskutieren gilt. Wir brauchen eine zukunftsorientierte und nachhaltige Politik im Bereich des Breitbandausbaus."

"Ein Breitbandausbau ist für einen starken Wirtschaftsstandort und für alle Branchen wichtig und notwendig. Das Datennetz muss im 21. Jahrhundert so selbstverständlich wie ein Kanal- und Straßennetz sein. Es ist wesentlich für die Weiterentwicklung und Innovationsfähigkeit unserer heimischen Betriebe und auch für die ländlichen Regionen von immenser Bedeutung", schloss Himmelbauer. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0005