Nationalrat - Kirchgatterer: E-Zigaretten gehören in die Trafik

Österreichisches Trafiknetz ist vorbildhaft

Wien (OTS/SK) - Der SPÖ-Abgeordnete Franz Kirchgatterer sprach sich in seiner Rede vor dem Nationalrat für eine bessere Regelung von E-Zigaretten aus: "E-Zigaretten gehören in die Trafiken. Ich bin sehr froh, dass wir diese Regelung noch in diesem Jahr beschließen". Auch die einheitlichen Packungsgrößen von Zigaretten von 20 und 25 Stück seien wichtig für die TrafikantInnen zum Vergleich. ****

Kichgatterer lobte das österreichische Trafiknetz und verwehrte sich gegen Provokationen und Dreistigkeiten von Teilen der Industrie gegenüber TrafikantInnen. "Der Ertrag der TrafikantInnen ist in den letzten Jahren um ein Drittel gefallen. Da weise ich zurück, dass ein Teil der Tabakindustrie eine längst fällige Erhöhung der Gewinnspannen verhindern will. Wir werden uns mit Nachdruck für eine Verbesserung der Spannen einsetzen, weil das gerecht und wichtig für den Berufsstand ist", machte der Abgeordnete klar.

Kirchgatterer verwies auf Negativbeispiele aus Berlin und dem Ruhrgebiet, wo mehr als die Hälfte der Zigaretten geschmuggelt, ungeprüft und unversteuert an die KonsumentInnen gehen. "Solche Zustände wollen wir nicht. Das österreichische Trafiknetz ist international vorbildhaft und gut für die österreichischen KundInnen und die Republik". (Schluss) up/sn/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004