Betrunkene Radfahrerin fährt gegen Linienbus

Wien (OTS) - Mit ca. 1,5 g/l Blutalkoholgehalt ("Promille") stieß gestern gegen 11:30 Uhr eine Radfahrerin (47) gegen einen fahrenden Bus der Wiener Linien. Der Bus fuhr auf der Landstraßer Hauptstraße Richtung St. Marx, nach der Kreuzung mit der Rochusgasse kam es zum seitlichen Zusammenstoß. Die 47-jährige Frau kam dabei zu Sturz und wurde leicht verletzt.
Hintergrund: Für Fahrradfahrer im öffentlichen Verkehr gilt ein Alkohollimit von 0,8 g/l Alkoholgehalt im Blut ("0,8 Promille"). Wer gegen diese Bestimmungen verstößt, muss mit einer Geldstrafe zwischen 800 und 5.900 Euro rechnen. Auch das Lenken eines Fahrrades in einem durch Drogen beeinflussten Zustand kann zwischen 800 und 3.700 Euro kosten.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
Tel.: +43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0007