Wolf Theiss berät die Erste Group bei der Emission einer Nachranganleihe mit USD 500 Millionen Volumen

Wien (OTS) - Die Erste Group hat eine nachrangige Anleihe (Tier 2) mit einem Volumen von 500 Millionen U.S. Dollar erfolgreich bei institutionellen Investoren platziert. Beraten wurde sie durch die Anwaltssozietät Wolf Theiss.

Durch die Konzeption als Nachranganleihe kann die Erste Group das aufgenommene Emissionsvolumen als Ergänzungskapital (Tier 2) anrechnen. Die Anleihe verfügt über eine automatische Zinsanpassung nach fünfeinhalb Jahren, die zur Anwendung kommt, wenn sie von der Erste Group nicht gekündigt wird.

Beraten wurde die Erste Group von der internationalen Anwaltsozietät Wolf Theiss unter der Federführung von Banking & Finance Partner Dr. Claus Schneider und Counsel Mag. Alexander Haas. Das beteiligte Bankenkonsortium bestand aus Société Générale (technical lead), Credit Suisse Securities (Europe) Limited, J.P. Morgan Securities plc und Nomura International plc. - unterstützt durch die deutsche DCM-Praxis von Ashurst unter Partner Christoph Enderstein und Schönherr Rechtsanwälte in Wien.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Georg Baldauf
Public Relations & Communications Manager

WOLF THEISS
Rechtsanwälte / Attorneys-at-Law
Tel: +43 1 51510 3808
E-Mail: georg.baldauf@wolftheiss.com
www.wolftheiss.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WOT0001