Nationalrat - Ecker: Neues Gewerbeinformationssystem schafft enorme Erleichterungen in der Verwaltung

Nebeneinander von Gewerberegistern wird durch bundesweite Lösung ersetzt

Wien (OTS/SK) - "Das neue Gewerbeinformationssystem Austria, kurz GISA, spart Kosten für die Unternehmen und erleichtert das Wirtschaften", betonte SPÖ-Abgeordnete Cornelia Ecker heute, Mittwoch, im Nationalrat. Mit dem neuen Informationssystem und Gewerberegistern wird das derzeitige Nebeneinander von Bund-, Länder-, und Städtegewerberegistern durch eine bundesweit einheitliche Lösung ersetzt. Ecker weiter: "Der Aufwand von Unternehmen und Behörden wird erheblich reduziert. Das neue Gewerberegister bringt mehr Leistung bei weniger Kosten." ****

Die Gesetzesänderung ist Teil der dringend notwendigen Verwaltungsreform. "Weniger Dokumente und Zettel werden zukünftig notwendig sein. Firmenbuchauszüge und Meldebestätigungen müssen nicht mehr selbst zusammengetragen werden, sondern stehen der Gewerbeverwaltung auf Knopfdruck zur Verfügung", freut sich die SPÖ-Abgeordnete. Letztendlich wird die Umsetzung der notwendigen E-Government-Erfordernisse ermöglicht, wie beispielsweise Barrierefreiheit.

Abschließend kritisiert Ecker die Forderung der NEOS nach Abschaffung der Pflichtmitgliedschaft in den Wirtschaftskammern und stellt in den Vordergrund: "Klare Regeln machen Sinn, eine klare Interessensvertretung macht Sinn und kleinere Formen, wie jene des Gewerberegisters machen Sinn."(Schluss) bm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0023