Haubner: Nächste Schritte beim Bürokratie-Abbau erreicht

Umsetzung des Gewerbeinformationssystems und Erleichterungen bei Maß- und Eichgesetz entlasten heimische Unternehmer

Wien (OTS) - "Bürokratie gehört zu den größten Druckfaktoren für unsere heimischen Unternehmer. Darum treibt der Wirtschaftsbund den Bürokratie-Abbau seit Monaten voran. Mit der Reduktion der Beauftragten oder den Vereinfachungen bei der Arbeitszeitaufzeichnung haben wir bereits erste Maßnahmen umgesetzt. Mit der Einführung des Gewerbeinformationssystems und den Erleichterungen beim Maß- und Eichgesetz erreichen wir die nächsten Entbürokratisierungs-Schritte", betont Wirtschaftsbund-Generalsekretär, ÖVP-Wirtschaftssprecher Peter Haubner, im Rahmen der heutigen Nationalratssitzung. ****

Durch das neue Gewerbeinformationssystem "GISA" sind die Unternehmer nicht mehr mit 14 verschiedenen Gewerberegistern konfrontiert, sondern werden künftig durch eine bundeseinheitliche Stelle serviciert. "Gewerbeanmeldungen, Standortverlegungen oder auch Betriebseröffnungen werden dadurch wesentlich erleichtert. Wir erreichen mit diesem System eine Entlastung von rund 30 Mio. Euro pro Jahr. Mit dieser Maßnahme sparen wir also nicht nur Zeit, sondern auch Geld der Unternehmer", erklärt Haubner. "Zahlreiche Vorschriften und Verboten sind nicht mehr zeitgemäß. Die Erleichterungen im Maß-und Eichgesetz sind daher ebenfalls wichtige Schritte in die richtige Richtung, denen noch weitere folgen müssen. Dafür werden wir uns einsetzen", so der Wirtschaftsbund-General, und abschließend: "Der unternehmerische Mittelstand ist das Rückgrat unserer Gesellschaft. Wir müssen unsere Unternehmer entlasten statt belasten, damit sie wieder mehr Zeit für das haben, was sie am besten können:
Arbeitsplätze schaffen, Wachstum erwirtschaften und Wohlstand erhalten."

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Wirtschaftsbund, Bundesleitung/Presse
Mag. Pia Mokros
Pressesprecherin
Tel.: +43 (0)1 5054796-13,Mobil: +43 (0)664 88424207
p.mokros@wirtschaftsbund.at
http://www.wirtschaftsbund.at www.facebook.com/WirtschaftsbundOesterreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0002