NEOS zu Zentralmatura: Vorbereitungsstunden müssen dringend aufgestockt werden

Matthias Strolz: "Durch eine Bürgerinitiative oder Petition kann der Druck auf das Bundesministerium erhöht werden"

Wien (OTS) - Für die Vorbereitungen zur mündlichen Matura standen bisher 20 Stunden zur Verfügung, diese sollen jetzt auf maximal vier Unterrichtseinheiten je Prüfungsfach reduziert werden. Bundesministerin Heinisch-Hosek will jedenfalls daran festhalten. Ihre Begründung: In der Vergangenheit wurden die Stunden nicht voll ausgeschöpft. "Die Absage und Argumentation der Bundesministerin finde ich völlig daneben," kommentiert das NEOS-Bildungssprecher Matthias Strolz. Der Vergleich mit früheren Jahren sei nicht zulässig, weil es sich bei der Zentralmatura 2015 um eine neue Prüfungsart mit neuen Prüfungsaufgaben handle. "Daher fordern wir dringend eine Aufstockung der Vorbereitungsstunden für den ersten Zentralmaturajahrgang. Das sind wir den Schülerinnen und Schülern schuldig", so Strolz.

Die NEOS haben der Bundesschülervertretung bereits im November zugesagt, sie und weitere Schülergruppen, die sich gemeldet hatten, im Falle einer Absage der Bundesministerin zu unterstützen. Gedacht sei hier an eine Petition, die Klubobmann Strolz persönlich unterstützen und im Nationalrat einbringen würde: "Die Schülerinnen und Schüler könnten eventuell auch überlegen, mit 500 Unterschriften eine Bürgerinitiative einzubringen, der Druck auf die Bundesministerin könnte so noch mehr erhöht werden", so Strolz. In jedem Fall bleibe das Angebot von Matthias Strolz, eine Petition einzubringen, nach wie vor. "Ich lade alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer sowie Eltern dazu ein, eine gemeinsame Allianz zu bilden und gemeinsam zu marschieren," so Strolz. Die Kontaktnahme mit den betroffenen Schülergruppen und der Bundesschülervertretung läuft gerade.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS - Presseteam im Parlament
Tel.: 01 40 110 9091
presse@neos.eu
presse.neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0002