Defekter Gefahrengut-LKW gestoppt

Wien (OTS) - Die Landesverkehrsabteilung (LVA) der Wiener Polizei konnte gestern ein schadhaftes Sattelkraftfahrzeug mit giftiger Ladung aus dem Verkehr ziehen (Lichtbild). Der LKW wurde bei einer Schwerpunktaktion auf der A4 angehalten. Die Ladung des Tanklasters bestand aus 23.000 Litern Formaldehydlösung, einer stark ätzenden und giftigen Chemikalie. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges konnten elf schwere technische Mängel festgestellt werden. Da auf zwei Achsen des LKW keinerlei Bremswirkung mehr vorhanden war, wurden wegen Gefahr im Verzug die Weiterfahrt untersagt und die Kennzeichen abgenommen. Der Lenker und die Transportfirma werden nach kraftfahr- und gefahrengutrechtlichen Vorschriften angezeigt.

Bei dieser Schwerpunktaktion der LVA wurden insgesamt 26 Gütertransporte zur technischen Überprüfung angehalten. Bei drei Fahrzeugen wurden wegen schwerer technischer Mängel die Kennzeichen abgenommen, es wurden darüber hinaus 36 Anzeigen nach dem Kraftfahrgesetz und zwölf Anzeigen nach den Gefahrgutvorschriften gelegt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
Tel.: +43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004