Teach For Austria: Bewerbungsverfahren für Fellows 2015/16 läuft - Priority Deadline 11.1.2015

Programm wird weiter ausgebaut

Wien (OTS) - Im Schuljahr 2012/13 ist Teach For Austria an Hauptschulen und Neuen Mittelschulen in Wien und Salzburg gestartet, heute sind 64 Fellows im Einsatz und unterrichten insgesamt rd. 6.700 Schüler. Wer sich als Top-HochschulabsolventIn ebenfalls dafür interessiert, Verantwortung zu übernehmen und im Bildungssystem einen Beitrag für positive Veränderung zu leisten, ist hier richtig. Die Bewerbung für den Fellowjahrgang 2015 (Beginn der Ausbildung 1. Juni 2015) ist auf www.teachforaustria.at laufend möglich. Voraussetzungen im Auswahlverfahren sind Durchhaltevermögen, Führungspotenzial und exzellente Kommunikationsfähigkeit. Für alle, die sich bis zur "Priority Deadline" am 11. Jänner 2015 bewerben und beim Assessment Center überzeugen, kann Teach For Austria einen der voraussichtlich 45 Fellow-Plätze garantieren.

Pläne für 2015: Teach For Austria Woche, U-Run - Freude über zahlreiche Auszeichnungen

Im Februar 2015 wird die zweite "Teach For Austria-Woche" stattfinden, in der zahlreiche Entscheidungsträger aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft gemeinsam mit Fellows eine Unterrichtsstunde gestalten und SchülerInnen für ein Thema begeistern werden. Auch ein "U-Run", bei dem Fellows innerhalb von 12 Stunden alle 87 km des Wiener U-Bahnnetzes ablaufen, um ihren Schülern zu zeigen, was möglich ist, ist wieder geplant.

Teach For Austria freute sich 2014 über zahlreiche Erfolge, unter anderem den 1. Platz beim "Value Network Award", eine Nominierung und den Publikumspreis beim TRIGOS, den "Ort des Respekts" in Salzburg, sowie den Fundraising Award für die beste Online-Spendenkampagne ("Meine Spende macht Schule"). Teach For Austria Gründer Walter Emberger wurde kürzlich als einer von 30 "Nachhaltigen Gestaltern 2014" ausgewählt.

Partner- und Unterstützernetzwerk erweitert

Als erste konnte Teach For Austria die Industriellenvereinigung Salzburg, die Industriellenvereinigung Wien und die Boston Consulting Group als Partner gewinnen. Seit 2012 unterstützen auch Heinzel Group, Berndorf Privatstiftung, Österreichische Lotterien, Red Bull, GrECo, Seat, Scheuch Privatstiftung sowie State Street die Initiative. 2013 kamen IBM Österreich, Frauenthal Group, Alcar, Donau Chemie und Umdasch Group als Partner hinzu, 2014 folgten Powerlines Group, die Industriellenvereinigung Österreich, Semper Constantia Privatbank, Mondi, Dreyer Charity Fund, Borealis sowie die Western Union Foundation Finanzielle Unterstützung durch die öffentliche Hand kommt vom Bundesministerium für Europa, Integration und Äußeres, dem Bundesministerium für Bildung und Frauen sowie den Ländern Salzburg und Wien. Darüber hinaus begleiten Google Österreich, die Observer GmbH, Samsung, BDO, Compass Gruppe, das AMS, DLA Piper, ÖBB, Salzburg Global Seminars und Thomas Goiser Projektkommunikation e.U. Teach For Austria.

Rückfragen & Kontakt:

Thomas Goiser, 0664 2410268
Gebhard Ottacher, 0676 84 60 52 202
media@teachforaustria.at
www.teachforaustria.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002