ÖH zum Tag der Menschenrechte

Österreich muss sich zur Menschenrechtskonvention bekennen

Wien (OTS) - Die Österreichische Hochschüler_innenschaft (ÖH) fordert anlässlich des Internationalen Tag der Menschenrechte die Einhaltung der UN-Menschenrechtskonvention. Jahr für Jahr sollte dieser Tag dafür genutzt werden, um Menschenrechtsverletzungen sichtbar zu machen und Verbesserungen anzustreben", so Viktoria Spielmann vom Vorsitzteam der ÖH. "Allerdings haben wir auch in den letzten Monaten und Tagen zahlreiche Anlässe erlebt, bei denen Menschenrechte einfach nicht eingehalten wurden", so Spielmann weiter. "Bei Wahlen ist es Menschen ohne Staatsbürger_innenschaft noch immer nicht erlaubt zu wählen, Asylwerber_innen werden zunehmend kriminalisiert, als Verbrecher_innen hingestellt und haben keine Arbeitserlaubnis, Antifaschismus wird kriminalisiert und verfolgt, Bettler_innen werden aus dem öffentlichen Raum vertrieben und die Versammlungs- und Pressefreiheit wird durch umstrittene Paragraphen eingeschränkt", so Spielmann zur aktuellen Lage.

Die ÖH ruft daher alle Entscheidungsträger_innen an den Hochschulen und in der Politik dazu auf, sich über die aktuelle Situation Gedanken zu machen und diese zu verbessern. Spielmann dazu:
"Menschenrechte müssen eingehalten und gefördert werden. Sie dürfen nichts sein, mit dem man sich schmückt, viel mehr sollte deren Einhaltung selbstverständlich sein und die Verbesserung der Bedingungen ganz oben auf der Agenda stehen".

Menschenrechte gehen alle etwas an, sie sollen die Grundlage dafür schaffen, so frei wie möglich über das eigene Leben zu entscheiden. Deshalb ruft die ÖH Studierende dazu auf, Menschenrechte als Thema sichtbar zu machen und heute an der "DEMONSTRATION am Tag der Menschenrechte" um 18 Uhr vom Westbahnhof über die Mariafhilferstraße teilzunehmen!

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Hochschüler_innenschaft (ÖH)
Daniel Böhm
Pressesprecher
+43/676/888522-17
daniel.boehm@oeh.ac.at
https://www.oeh.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO0001