FSG-Wien sieht keinen Grund für Sonntagsöffnung

Umfrage der Wirtschaftskammer brachte mickriges Ergebnis

Wien (OTS/FSG) - "Bei diesem enormen Aufwand ist das Ergebnis einfach mickrig", kommentierte der Landesgeschäftsführer der FSG-Wien, Gottfried W. Sommer, das Ergebnis der Umfrage der Wiener Wirtschaftskammer zur Sonntagsöffnung. Entgegen der Jubelmeldungen sei das Ergebnis genauer betrachtet eigentlich ein Votum gegen die Sonntagsöffnung. Sommer: "Es haben lediglich 16 Prozent der Stimmberechtigten teilgenommen. Davon haben zwar 72,6 Prozent für die Sonntagsöffnung gestimmt, was einer Zustimmung von lediglich knapp zehn Prozent entspricht."++++
Der FSG-Wien-Landesgeschäftsführer verweist auch darauf, dass sich erst vor wenigen Wochen bei einer Umfrage des Sozialdemokratischen Wirtschaftsverbandes unter den tatsächlich betroffenen HändlerInnen eine klare Mehrheit gegen die Sonntagsöffnung ausgesprochen hat. Auch haben Befragungen der betroffenen Beschäftigten klare Mehrheiten gegen eine Öffnung der Geschäfte am Sonntag erbracht. Sommer: "Es gibt offensichtlich kein Bedürfnis nach einer Sonntagsöffnung, auch wenn das manche WirtschaftsvertreterInnen nicht wahr haben wollen."

Rückfragen & Kontakt:

FSG Wien
015344439504
www.fsgwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001