Margareten: Eine wienerisch-luxemburgische Conference

Wien (OTS) - Auf Einladung des Kultur-Vereins "read!!ing room" (5., Anzengrubergasse 19/1) lesen die Autoren Michele Thoma und Armin Baumgartner am Freitag, 12. Dezember, ab 19.30 Uhr, reizvolle Texte aus eigener Feder. Der Abend trägt den Titel "Eine wienerisch-luxemburgische Conference", weil Baumgartner und die Luxemburgerin Thoma in Wien leben und arbeiten.

Im Vereinslokal in der Anzengrubergasse 19/1 rezitiert Armin Baumgartner, Jahrgang 1968, aus seinem trefflichen Text "Mein kupfernes Fernrohr", für den er kürzlich einen Literaturpreis erhielt. Ebenfalls interessant ist Baumgartners jüngstes Buch "Die Almabtreibung". Mit einem "glossenhaft-weihnachtlichen" Programm samt "luxemburgischen Anleihen" stellt sich die 1951 geborene Michele Thoma ein, die zuletzt den Band "Die kleine Zeitzeugin" veröffentlichte. Die ehrenamtlichen Vereinsleute bitten die Gäste um Spenden (Empfehlung: 5 Euro für Eintritt und Getränk). Weitere Informationen: Telefon 0699/19 66 22 42. Gerne beantwortet die "read!!ing room"-Mannschaft auch Fragen via E-Mail:
readingroom@chello.at.

Allgemeine Informationen:
Armin Baumgartner (Literaturkreis Podium):
http://podiumliteratur.at/preis/2014_vogel_baumgartner.htm
Michele Thoma (Luxemburger Autorenlexikon):
www.autorenlexikon.lu
Kultur-Verein "read!!ing room":
www.e-zine.org

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
Tel.: 01 4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004