EANS-News: FACC AG startet Serienfertigung von Triebwerksummantelungen im PW800 Programm

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

Utl.: FACC ist an der nächsten Generation von Triebwerken von Pratt & Whitney Canada mit innovativen Composite-Technologien beteiligt/Erfolgreiche Zertifizierung der Erstmusterbauteile nach mehrjähriger Entwicklungsarbeit

Unternehmen/Meilenstein im PW800 Triebwerksprogramm

Die FACC AG erhielt vor kurzem von Pratt & Whitney Canada die Freigabe zur Lieferung der Erstmusterbauteile sowie zum Start der Serienfertigung der Triebwerksummantelungen für die neuen PurePower® PW814 und PW815 Triebwerke. Damit erreichte der oberösterreichische Luftfahrtzulieferer einen wichtigen Programmmeilenstein. FACC ist mit innovativen Composite-Technologien an der neuen Triebwerksfamilie beteiligt und zeichnet für die Entwicklung und Fertigung der Triebwerksummantelungen (Bypass Ducts) verantwortlich.

Nach zweijähriger Entwicklungsarbeit hat FACC Mitte November die Erstmusterbauteile zu Pratt & Whitney Canada (P&WC) in Quebec geliefert, wo sie mit dem Triebwerk assembliert wurden. Nach erfolgreichem Testlauf und Produktfreigabe durch P&WC startet nun FACC mit der Serienfertigung der Bauteile in ihrem Aerostructures Werk in Ried (Oberösterreich). Die Beteiligung der FACC am Programm PW800 sieht Lieferungen für die gesamte Lebensdauer der Triebwerksfamilie und ein geplantes Auftragsvolumen von rund 150 Mio. USD vor. ,,FACC zählt bei Design und Fertigung von Triebwerksummantelungen zu den globalen Marktführern - dies vor allem auch dank der langjährigen engen Zusammenarbeit mit Pratt & Whitney Canada",erklärte Walter Stephan, Vorstandsvorsitzender der FACC AG. ,,Wir suchen ständig nach neuen Lösungen, um Flugzeugtriebwerke noch besser, stärker, sicherer und leichter zu machen. Umso mehr freut es uns, dass wir eine maßgebliche Rolle bei der nächsten Generation von Triebwerken für Geschäftsreiseflugzeuge einnehmen können."

Composite-Innovationen für primäre Triebwerksstrukturen
Bypass Ducts sind strukturelle Bauteile, die den äußeren Luftstrom von Triebwerken ummanteln. Sie müssen eine hohe Verschleißfestigkeit aufweisen, gleichzeitig Lärm dämmen und in extremen Flugsituationen in der Lage sein, sehr hohe Lasten aufnehmen zu können. All das bei möglichst geringem Gewicht.

Früher wurden Bypass Ducts aus Metall gefertigt. FACC hat schon früh damit begonnen, Triebwerksstrukturen aus hochwertigen und leichten Composite-Materialen zu entwickeln. Die jahrelange Designerfahrung und das exzellente Fertigungs-Knowhow waren bei der Entwicklung im PW800-Programm von entscheidendem Vorteil: Das FACC-Engineeringteam konzipierte ein effizientes und wirtschaftliches Fertigungskonzept zur Herstellung von hochfesten Bypass Ducts mit geringem Gewicht und optimaler Akustik, die zusätzlich eine hohe Verlässlichkeit und Sicherheit aufweisen. Spezialisierte Fertigungstechnologien, modernste Automatisierung und Prozessoptimierungen in Kombination mit einer globalen Supply Chain bringen wesentliche kosteneffiziente Vorteile. Günter Nelböck, Director Engine Programs von FACC, betonte: ,,Unser jahrelanger Aufbau von Fertigungs-Knowhow bringt uns in eine sehr wettbewerbsfähige Situation, um die hohen Kundenanforderungen hinsichtlich Festigkeit, Gewicht und Zuverlässigkeit optimal zu erfüllen. Dank innovativer Composite-Technologien erreichen wir die erforderliche Funktionalität mit weitaus weniger Komponenten. Wir benötigen weniger Nieten, Schrauben und Subkomponenten. Unnötige Schnittstellen werden vermieden und die Anzahl der Arbeitsschritte ist geringer. Daher bieten unsere integralen Composite-Konzepte auch eine kostengünstige Lösung."

Neben den PW800 Triebwerken liefert FACC zusätzlich Triebwerksummantelungen für weitere Triebwerksfamilien von P&W Canada und P&W USA sowie Komponenten für verschiedene Triebwerksfamilien von Rolls-Royce.

Ökoeffiziente Antriebe für neue Gulfstream-Jets
Die neue PurePower® PW800 Triebwerksreihe zeichnet sich durch hohe Treibstoffeffizienz, weniger Emissionen und geringerem Triebwerkslärm aus. Mit einem Schub von 16.000 Pfund ist sie speziell für schnelle Geschäftsflugzeuge auf Langstrecken in großen Flughöhen ausgelegt. Auf diese erstklassigen Leistungen vertraut auch Gulfstream Aerospace: Der amerikanische Businessjethersteller hat sich für die Triebwerke PW814 und PW815 zum Antrieb seiner neuen effizienten Jets Gulfstream G500 und G600 entschieden, was er Mitte Oktober bei der Markteinführung der nächsten Generation der Gulfstream-Flugzeuge feierlich bekannt gab. Die Zulassung der Triebwerke PW814 und PW815 für die Gulfstream-Modelle G500 und G600 ist für Ende dieses Jahres geplant.

Über FACC
Die FACC AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen in Design, Entwicklung und Fertigung von fortschrittlichen Faserverbundkomponenten und -systemen für die Luftfahrtindustrie. Die Produktpalette reicht von Strukturbauteilen an Rumpf und Tragflächen über Triebwerkskomponenten bis hin zu kompletten Passagierkabinen für zivile Verkehrsflugzeuge, Business Jets und Hubschrauber. FACC produziert für alle großen Flugzeughersteller wie Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer, COMAC und Sukhoi sowie Triebwerkhersteller und Sublieferanten der Flugzeughersteller. Im Geschäftsjahr 2013/14 erzielte FACC einen Jahresumsatz von 547,4 Mio. Euro.
Das Unternehmen beschäftigt weltweit über 3.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Weitergehende Informationen stehen unter www.facc.com zur Verfügung.

Bildinformation:
Bilder sind zum Download in der Pressemeldung auf der Website www.facc.com angeboten.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Unternehmen: FACC AG Fischerstraße 9 A-4910 Ried im Innkreis Telefon: +43/59/616-0 FAX: +43/59/616-81000 Email: office@facc.com WWW: www.facc.com Branche: Zulieferindustrie ISIN: AT00000FACC2 Indizes: Börsen: Geregelter Freiverkehr: Wien Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Presse:
Andrea Schachinger
Corporate Communication
Tel: 059/616-1194
E-Mail: a.schachinger@facc.com

Investor Relations:
Andreas Schoberleitner
Vice President Finance & IR
Tel: 059/616-1322
E-Mail: a.schoberleitner@facc.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001