Bierige Geburtstagsfeier für Markus Liebl

Linz (OTS) - Markus Liebl begeht 2014 zwei Jubiläen in der Brau Union Österreich: Zum einen feiert er im Dezember seinen 60. Geburtstag, zum anderen begeht er bereits das 30. Jubiläum bei der Brau Union Österreich - und hat das Unternehmen in dieser Zeit höchst erfolgreich gelenkt und laufend weiterentwickelt. Für seine Verdienste in diesem Zusammenhang, die nicht zuletzt äußerst positiv für den Wirtschaftsstandort Oberösterreich waren, wurde Markus Liebl im Rahmen seiner offiziellen Geburtstagsfeier am 7. Dezember mit dem Goldenen Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich geehrt, das von Landeshauptmann Josef Pühringer überreicht wurde, auch die Wirtschaftskammer schloss sich mit der Verleihung der Ehrenplakette der WKÖ an. Ehrengäste im Rahmen der Veranstaltung waren neben Vizekanzler und Bundesminister Reinhold Mitterlehner viele weitere hochrangige Gäste aus Politik, Wirtschaft, Interessensvertretungen, Botschaften und Medien.

Unter der Moderation von Wetter-Expertin Christa Kummer wurde Markus Liebl in diversen Reden vor allem für seine Leistung für den Wirtschaftsstandort geehrt, Höhepunkte der Feier waren die Ehrenzeichen-Verleihungen von Land Oberösterreich und Wirtschaftskammer. Gefeiert wurde im passenden Rahmen eines Frühschoppens am Linzer Firmengelände der Brau Union Österreich mit rund 300 Gästen.

Land Oberösterreich und Wirtschaftskammer überreichen Ehrungen, Bundesminister zollt Tribut

Dem Anlass entsprechend wurde Markus Liebl für seine Leistungen für den Wirtschaftsstandort Österreich geehrt. Wirtschaftskammer Oberösterreich-Präsident Rudolf Trauner überreichte im Namen von Christoph Leitl und der Wirtschaftskammer Österreich die Ehrenplakette der WKÖ: "Ich möchte in meiner Funktion lobend erwähnen, dass die Brau Union Österreich unter der Ägide von Markus Liebl ein Unternehmen ist, das durch die Kombination aus stabilen traditionellen Werten und zukunftsweisender Innovationskraft sehr erfolgreich ist, ein sehr stabiler Arbeitgeber für rund 2.200 Menschen in ganz Österreich. Zu diesem eingeschlagenen Weg möchte ich Markus Liebl ebenso gratulieren wie zu seinem runden Dienstjubiläum und dem runden Geburtstag."

Landeshauptmann Josef Pühringer schlug in seiner Rede in dieselbe Kerbe: "Generaldirektor Markus Liebl ist eine jener Persönlichkeiten, die ihre Karriere einem einzigen Unternehmen gewidmet haben - und mit vorbildlichem Engagement und Konsequenz einen wertvollen Beitrag zur Wirtschaft hier in Oberösterreich geleistet haben. Dem möchte ich hier in meiner Funktion als Landeshauptmann die gebührende Ehre erweisen - und das wohlverdiente Goldene Verdienstzeichen des Landes Oberösterreich überreichen", sagte Landeshauptmann Josef Pühringer anlässlich der Ehrung.

"Die Brau Union ist gerade für mein Heimatbundesland Oberösterreich, aber auch für andere Regionen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und Arbeitgeber. Markus Liebl hat die Brau Union gut aufgestellt und für eine erfolgreiche Zukunft gesorgt. Ich gratuliere Markus Liebl sehr herzlich zum 30jährigen Dienstjubiläum und zum runden Geburtstag und wünsche ihm alles Gute für die Zukunft", sagte Vizekanzler und Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, der eigens zur Feier anreiste.

Andreas Hunger, langjähriger Wegbegleiter Liebls im Management Team der Brau Union Österreich, konstatierte seinem Chef neben erstklassigen Führungsqualitäten und einer einzigartigen Markt- und Branchenkenntnis auch außergewöhnlich hohe persönliche Werte. "Markus Liebl hat als Mensch das Herz am richtigen Fleck, die Wertschätzung der Menschen steht bei ihm an oberster Stelle. Auch für die Zukunft hat unser Generaldirektor bereits angekündigt, sich nicht auf der Position als Marktführer ausruhen zu wollen, sondern auch 2015 und darüber hinaus wieder mit tollen Innovationen und dem Fokus auf Bierkultur den Markt zu beleben und Kunden und Konsumenten zu begeistern. Wir sind alle voll überzeugt davon, dass das auch weiterhin gelingt."

Markus Liebl: Führte die Brau Union Österreich über Jahrzehnte zum Wirtschaftserfolg

Schon von Geburts wegen war Markus Liebl dem Bier nahe: Die Österreichische Brau AG wurde 1921 vom Urgroßvater gegründet, der Großvater war langjähriger Aufsichtsrat der Brau AG und auch der Onkel Christian Beurle führte viele Jahre die Brau AG und war 25 Jahre lang Obmann des Verbandes der Brauereien. Markus Liebl entschied sich für zwei Ausbildungen, das Studium der Gärungstechnologie an der Universität für Bodenkultur in Wien wurde ebenso erfolgreich absolviert wie das Studium der Rechtswissenschaften. Nach beruflichen Stationen in der Lehre -sowohl im schulischen als auch im universitären Bereich - folgten mehrere Auslandsaufenthalte, bevor Liebl 1984 in die Österreichische Brau AG einstieg. Dort war Liebl in unterschiedlichen Funktionen im In- und Ausland tätig.

In seiner Zeit an der Spitze des Unternehmens war der vierfache Vater auch immer Visionär und Hands-on-Persönlichkeiten zugleich: Er prägte die Ausrichtung des Unternehmens, die sich stark um die Pflege der österreichischen Bierkultur in ihrer ganzen Vielfalt dreht, beging einen innovativen Weg in Richtung Nachhaltigkeit, dessen Vorzeigeprojekt die "Grüne Brauerei Göss" ist, die schon beinahe CO2-neutral braut, ist aber genauso bei Bieranstichen in seinen Brauereien vor Ort und legt selbst Hand an.

Im Jahr 2014 wurde dieses Engagement auch von externer Seite gewürdigt: Beim Wettbewerb "Austria's Leading Companies" (ALC) -heuer bereits zum 16. Mal veranstaltet von WirtschaftsBlatt, PwC Österreich und KSV 1870 - wurde das Unternehmen anhand der letzten vier Bilanzen für seine wirtschaftliche Performance als Österreich-Sieger im Bereich "Big Player mit mehr als 50 Millionen Euro Umsatz" geehrt - eine Ehrung, die Generaldirektor Liebl auch an seine Mitarbeiter weitergeben möchte: "Ich möchte betonen, dass dieser Erfolg ohne den Einsatz unserer Mitarbeiter nicht zu schaffen wäre - dafür auch ein herzliches Danke."

Feierlicher Frühschoppen mit illustren Gästen

Die Feier bot den rund 300 Gästen bei musikalischer Untermalung durch die Blasmusikkapelle Zipf und kulinarischen Köstlichkeiten die Möglichkeit zum persönlichen Meinungsaustausch und Networking. Gesehen wurden neben den Ehrengästen aus der Politik - u. a. Reinhold Mitterlehner, Vizekanzler und Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, der oberösterreichische Landeshauptmann Josef Pühringer, Christian Stöckl, Landeshauptmann Stellvertreter Salzburg, Paul Rübig, Mitglied des Europäischen Parlaments, - auch hochrangige Vertreter der Industriellenvereinigung (Joachim Haindl-Grutsch), Österreichischer Gemeindebund (Präsident Helmut Mödlhammer) der Wirtschaftskammer (OÖ-Präsident Trauner), Jutta Kaufmann-Kerschbaum, GF Verband der Brauereien Österreichs, Katharina Koßdorff (GF Fachverband der Nahrungs- und Genussmittelindustrie in der Wirtschaftskammer Österreich), wirtschaftliche Entscheidungsträger wie Sonja Gahleitner, Geschäftsführerin Unilever Austria, Manner-Vorstand Alfred Schrott, RLB OÖ-Vorstandsdirektor Markus Vockenhuber sowie Kommunalkredit-CEO Alois Steinbichler, Dieter Siegel, Vorstandsvorsitzender Rosenbauer International AG, ebenso wie Vertreter der Oberösterreichischen Industrie wie z. B. Miba AG (Aufsichtsrat Peter Mitterbauer, auch Ehrenpräsident der IV), Voestalpine Stahl (Alfred Düsing) oder BMW Motoren (Gerhard Wölfel) und Vertreter aus den Branchen Handel und Gastronomie sowie Ludwig Beurle, Vorsitzender des Aufsichtsrats Brau Union AG und Brau Union Österreich AG und Karl Büche (Generaldirektor i.R.) gaben sich die Ehre - so wie auch viele weitere Gäste aus Politik, Wirtschaft, Interessensvertretungen und Medien. TV-Wetter-Expertin Christa Kummer führte durch die Veranstaltung.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Gabriela Maria Straka, EMBA
Leitung Kommunikation/PR
Tel.: 0732 6979 2670
M.: 0664 8381864
E-Mail: g.straka@brauunion.com
www.brauunion.at

MMag. Monika Klopf, Bakk.
Kommunikation/PR
Tel.: 0732 6979 2378
E-Mail: m.klopf@brauunion.com
www.brauunion.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BRU0001