VP-Hanschitz: Investitionsförderung als Lebensretter

Wien (OTS) - Die Forderung der ÖVP Rudolfsheim-Fünfhaus nach einer Neuausrichtung der Investitionsförderung für ältere Bauten in Wien bekam am Samstag tragische Aktualität. "Zum Glück ist nicht mehr passiert, weil aufmerksame Bewohner richtig reagiert haben", so ÖVP Bezirksparteiobmann Georg Hanschitz zur Evakuierung eines Hauses an der Mariahilfer Straße wegen Einsturzgefahr.

Vergangene Woche erst wurde die Totalrenovierung eines Gründerzeithauses inklusive Platzgestaltungskonzept im Bereich Hütteldorfer Straße von der ÖVP 15 präsentiert: "In diesem Zusammenhang haben wir kritisiert, dass es außerhalb der Fassaden-und Wärmeisolierung keine Förderungen für umfassende Renovierungsprojekte gibt und im Bezirk leider sehr viele Häuser mangelnde bauliche Substanz aufweisen. Gerade Häuser im Streubesitz sind davon in unserem Bezirk besonders betroffen", so Hanschitz.

Die ÖVP 15 fordert daher konkrete Förderungen der Stadtregierung für Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen: "Es ist unserer Ansicht nach dringend erforderlich, statische Überprüfungen von Häusern und folgend auch statische Verbesserungen seitens der Stadt Wien stärker zu fördern. Dass eine solche Investitionsförderung mitunter lebensrettend sein kann, haben wir dieses Wochenende erneut anschaulich vor Augen geführt bekommen", begründet Georg Hanschitz die Dringlichkeit seines Vorstoßes.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Klub der Bundeshauptstadt Wien
Dr. Georg Hanschitz
Tel.: 0664/8383213
georg.hanschitz@wien.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001