"im ZENTRUM": Die Hypo-Abrechnung - Streitsucht am Milliardengrab

Am 7. Dezember um 22.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Ein Multi-Organ-Versagen - so lässt sich der Bericht der sogenannten Griss-Kommission zur Aufarbeitung des Hypo-Desasters zusammenfassen. Der Bericht deckt ein unglaubliches Ausmaß an Inkompetenz und Ignoranz fast aller beteiligten Instanzen auf. Und die sogenannte Notverstaatlichung sei keinesfalls alternativlos gewesen - so der Bericht. Hätte das Milliardendesaster verhindert werden können? Gibt es eine politische Verantwortung? Und welche Lehren sind aus dem Bericht zu ziehen? Darüber diskutieren am Sonntag, dem 7. Dezember 2014, um 22.00 Uhr in ORF 2 bei Ingrid Thurnher im in HD produzierten "im ZENTRUM":

Irmgard Griss
Leiterin der Hypo-Kommission

Reinhold Lopatka
Klubobmann ÖVP

Heinz-Christian Strache
Klubobmann FPÖ

Werner Kogler
Finanzsprecher Die Grünen

Hannes Androsch
FIMBAG-Aufsichtsrat

u. a.

"im ZENTRUM" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Seit 25. Oktober sind die Spartenkanäle ORF III und ORF SPORT + sowie die "Bundesland heute"-Ausgaben auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0005