CeDEM Asia 2014 tagt in Hong Kong

Rektor Friedrich Faulhammer eröffnet internationale Konferenz für E-Democracy und Open Government

Krems/Stein an der Donau/Hong Kong (OTS) - Die zunehmende Vernetzung jedes Einzelnen als auch der gesamten Gesellschaft werde das traditionelle Verständnis der Beziehung zwischen dem Staat und seinen Bürgerinnen und Bürgern weiterhin nachhaltig und spürbar verändern. Das sagte der Rektor der Donau-Universität Krems, Friedrich Faulhammer, am Donnerstag, 4. Dezember, bei der Eröffnung der Internationalen Konferenz für E-Democracy und Open Government, CeDEM Asia 2014, in Hong Kong. Die in ständiger Entwicklung begriffenen Informations- und Kommunikationstechnologien bestimmten immer mehr das persönliche Miteinander, die Arbeitswelt und den Lebensstil, so Faulhammer. Für den Staat bestehe deshalb die Verpflichtung, seinen Bürgern einen umfassenden Zugang zu Informationen und Daten zu ermöglichen und die dafür notwendigen Instrumente bereitzustellen. Die Donau-Universität Krems beschäftige sich deshalb seit vielen Jahren in Lehre und Forschung mit diesen Themen, sagte Faulhammer. Die CeDEM findet seit 2007 jährlich an der Donau-Universität Krems statt. 2012 konnte die Universität zusätzlich die erste CeDEM-Asia in Singapur veranstalten, 2014 findet die Konferenz in der City University of Hong Kong statt.

In Plenarsitzungen, Arbeitsgruppen und Workshops tauschen sich die 80 TeilnehmerInnen aus 19 Ländern und vier Kontinenten noch bis 6. Dezember über aktuelle Entwicklungen in den Schwerpunktthemen E-Democracy und Open Government aus. Dabei geht es unter anderem um neue Strategien in der Weiterentwicklung von E-Government, die Verwendung von Open Data, um nachhaltiger die Stadt Hong Kong zu bewirtschaften bis hin zur Analyse der politischen Nutzung von Social Media. Zum Auftakt sprachen neben dem Leiter des Departments for Media and Communication der City University of Hong Kong, Jan Servaes, der Leiter der United Nations University Operating Unit on Policy-Driven Electronic Governance, Tomasz Janowski, sowie Homero Gil de Zuniga, Leiter des Media Innovation Lab am Institut für Publizistik und Kommunikationswissenschaft der Universität Wien. Anwesend war auch das österreichische Generalkonsulat in Hong Kong, das durch den stellvertretenden Generalkonsul Roland Rudorfer vertreten wurde. Er verwies auf das Engagement und die Investitionskraft Österreichs im Bereich E-Government. Die CeDEM Asia 2014 wird von der Donau-Universität Krems gemeinsam mit Partnern aus Hong Kong, den USA und Singapur veranstaltet. Über zukünftige Kooperationen in Lehre und Forschung führte der Rektor der Donau-Universität Krems, Friedrich Faulhammer, am Rande der Konferenz Gespräche mit dem Provost der City University of Hong Kong, Arthur B. Ellis.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Gerhard Gensch
Pressesprecher
Donau-Universität Krems
Tel. +43 (0)2732 893-2575
gerhard.gensch@donau-uni.ac.at
www.donau-uni.ac.at/pr

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DUK0001