Städtebund-KDZ: Einladung zum Mediengespräch

Gemeindefinanzprognose bis 2018

Wien (OTS) - Die heimische Konjunktur befindet sich in einer "trägen Abschwächungsphase". Wie verhält sich dazu die finanzielle Situation der österreichischen Städte und Gemeinden? Wie kann Licht in die Thematik der Schulden und Haftungen gebracht werden? Und wie können sie bewertet werden, um ein klares und verständliches Bild der Gesamtsituation zu erhalten?

Das KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung hat im Auftrag des Österreichischen Städtebundes diesen Themen gewidmet, eine vertiefende Analyse und eine aktuelle Finanzprognose bis 2018 für Städte und Gemeinden erstellt. Die Ergebnisse werden bei diesem Mediengespräch interpretiert.

Bitte merken Sie vor:

Wann: 11. Dezember 2014, 09.30 Uhr Wo: Cafe Griensteidl, Karl Kraus Saal, Michaelerplatz 2, 1010 Wien

Ihre Gesprächspartner:

o Thomas Weninger, Generalsekretär des Österreichischen Städtebundes o Peter Biwald, Geschäftsführer des KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung

Wir laden alle MedienvertreterInnen herzlich zu diesem Gespräch ein! (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Saskia Sautner
Österreichischer Städtebund
Rathaus, 1082 Wien
Email: saskia.sautner@staedtebund.gv.at
Tel.: +43 1 4000-89990
www.staedtebund.gv.at

Michaela Bareis
KDZ - Zentrum für Verwaltungsforschung
Guglgasse 13, 1110 Wien
Email: bareis@kdz.or.at
Tel.: +43 1 8923492-17
www.kdz.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017