LR Wilfing: "Fahrplanwechsel 2014/2015 bringt Verbesserungen"

Taktverbesserungen auf Regionalbahnen, neue Anrufsammeltaxi-Systeme am Start

St. Pölten (OTS/NLK) - "Das Land Niederösterreich finanziert mit rund 24,5 Millionen Bahn- und 45 Millionen Buskilometern pro Jahr ein sehr engmaschiges öffentliches Verkehrsnetz. Mit dem Fahrplanwechsel am Sonntag, den 14. Dezember 2014, kommt es nun zu zahlreichen Verbesserungen aber auch neuen Angeboten - wie beispielsweise drei neuen Anrufsammeltaxi (AST) Systemen - in Niederösterreich", informiert Verkehrs-Landesrat Mag. Karl Wilfing zum bevorstehenden Fahrplanwechsel.

Im Regionalbahnbereich ermöglichen dichtere Fahrpläne auf der Erlauftalbahn, Traisentalbahn und Mariazellerbahn bessere Verbindungen. Wilfing: "Wir können den Stundentakt auf der Erlauftalbahn nun auch am Wochenende umsetzen. Und auch auf der Mariazellerbahn nehmen wir eine Taktverdichtung - vor allem im Hinblick auf die bevorstehende NÖ Landesausstellung 'Ötscher:Reich' -vor. Darüber hinaus können Züge erstmals von St. Pölten über die Neubaustrecke bis zum Flughafen durchgezogen werden." Auch auf der Traisentalbahn gebe es ein neues Taktsystem mit "einem Halbstundentakt in den Hauptverkehrszeiten und einem ganztägigen stündlichen Takt am Wochenende", so der Verkehrs-Landesrat.

Ganz neu sind die vom Land Niederösterreich mit bis zu 35 Prozent mitfinanzierten Anrufsammeltaxi-Systeme in Wieselburg, Gloggnitz sowie in Breitenstein. "Die AST-Systeme sind eine Erfolgsgeschichte für das Land NÖ - jährlich kommen neue Gemeinden dazu. Dadurch können auch dünner besiedelte Ortsteile gut an die öffentlichen Verkehrsrouten angebunden werden", so Wilfing.

Neu ab 1. Dezember 2014 ist das City Taxi Wieselburg, das von Montag bis Freitag, alle 30 Minuten von 8 bis 11 und von 14.30 bis 17.30 Uhr verkehrt. Ab 15. Dezember 2014 verkehrt neu das Anrufsammeltaxi Gloggnitz von Montag bis Freitag - die Abfahrtszeiten orientieren sich dabei an den Zugsverbindungen. Das neue AST der Stadtgemeinde Gloggnitz verbindet die Katastralgemeinden Stuppach, Berglach und Saloder mit der Stadt Gloggnitz. Ebenfalls ab 15. Dezember 2014 verbindet das neue AST der Gemeinde Breitenstein die Orte Klamm, Breitenstein, Semmering und Schottwien mit der Stadt Gloggnitz. Abfahrtszeiten aus Klamm über Breitenstein, Semmering und Schottwien Richtung Gloggnitz sind um 8.45 Uhr und um 15.55 Uhr. Abfahrtszeiten aus Gloggnitz bzw. Schottwien, Semmering und Breitenstein Richtung Klamm sind um 12.07 Uhr (ab Gloggnitz) und um 18:25 Uhr (ab Schottwien). Auch beim bestehenden AST TRIXI (Triestingtal) gibt es eine Verbesserung für die Fahrgäste: Ein zusätzlicher Kurs wird ab 14. Dezember 2014 an Samstagen um 14.30 Uhr von Hainfeld nach Weißenbach geführt.

Nähere Informationen: Büro LR Wilfing, Florian Liehr, Telefon 02742/9005-12324, e-mail florian.liehr@noel.gv.at, www.vor.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichischen Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12163
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0007