VOR: Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2014

Ab sofort neue Bus- und Bahnfahrpläne auf www.vor.at verfügbar

Wien (OTS) - Mit internationalem Fahrplanwechsel am Sonntag, 14. Dezember tritt im Schienen- und Regionalbusverkehr ein neuer Fahrplan in Kraft. Um weiterhin eine bestmögliche Abstimmung zwischen Bus- und Bahnangebot gewährleisten zu können, nimmt der Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) Fahrplanänderungen im Minutenbereich bei den Regionalbussen vor. Im Regionalbahnbereich ermöglichen dichtere Fahrpläne auf der Erlauftalbahn, Traisentalbahn und Mariazellerbahn durchgehende Reiseketten. Neuerungen gibt es auch bei den Anruf-Sammeltaxis in Niederösterreich: So schaffen zusätzliche Kurse, Streckenerweiterungen und neue Sammelstellen ein vielfältigeres Angebot für die Fahrgäste. Vom Fahrplanwechsel werden besonders die Fahrgäste am neuen Wiener Hauptbahnhof profitieren, der für tausende Fahrgäste zum intermodalen Verkehrsknotenpunkt im Nah-, Regional-sowie Fernverkehr wird. Für die regionalen Buslinien, welche am Wiener Hauptbahnhof halten, wurde ein eigener, modern ausgestatteter Busbahnhof eingerichtet. Den Fahrgästen stehen Abfahrtsanzeigen und beheizte Warteräume zur Verfügung. Sämtliche neue Fahrpläne stehen ab sofort auf www.vor.at zum Download zur Verfügung bzw. sind in die kostenlose Routing-App AnachB | VOR eingespielt.

Die wichtigsten Neuerungen zum Fahrplanwechsel 2014/15 in der Ostregion im Überblick:

Regionalbahnverkehr

Der Stundentakt erfolgt auf der Erlauftalbahn (120) nun auch am Wochenende

Neues Taktmodell auf der Traisentalbahn (113):

o 1/2-Stundentakt in der morgendlichen Hauptverkehrszeit (HVZ) zwischen Schrambach über Traisen nach St. Pölten sowie in der abendlichen HVZ in umgekehrter Richtung
o Auf der Strecke St. Pölten - Traisen - Hainfeld wird ein Stundentakt in der Hauptverkehrszeit gefahren
o Auf der Strecke St. Pölten - Traisen wird ein ganztägiger Stundentakt auch am Wochenende angeboten

Der Fahrplan der Mariazellerbahn (115) wird anlässlich der NÖ-Landesausstellung 2015 "Ötscher:reich - die Alpen und wir" in Wienerbruck verdichtet

Fernverkehr

Fernzüge aus dem Norden, Osten und Süden kommend halten am neuen Wiener Hbf., dabei wird auch in Wien Meidling angehalten

Der Railjet verkehrt im Zweistundentakt zwischen Graz und Prag mit Durchbindung via Wien Hauptbahnhof

Die ICE-Züge (Frankfurt - Linz - Wien), die bisher zum Westbahnhof gefahren sind, verkehren zweistündlich via Wien Hauptbahnhof zum Flughafen Wien

Nachtzüge auf der neuen Weststrecke verkehren von/ab Wien Hauptbahnhof

Der Railjet/EC von/nach Graz/Villach wird künftig ab Wien Hauptbahnhof, statt bisher Bahnhof Meidling, geführt

Ein Zugpaar fährt täglich die Strecke Wien - Bohumin (von/nach Moskau/St. Petersburg)

Der Railjet der Linie München - Wien - Budapest erhält einen zusätzlichen Halt in Wien Hauptbahnhof

Drei neue EC-Zugpaare verkehren täglich zwischen Wien und Budapest (und weiter von/nach Debrecen/Beograd)

Anruf-Sammeltaxi (AST)

Neu ab 01.12.2014: City Taxi Wieselburg

Das City Taxi verkehrt im halbstunden Takt im Stadtgebiet Wieselburg von Mo. bis Fr. von 08:00 - 17:25 Uhr und Sa. von 08:00 - 11:55 Uhr

Neu ab 14.12.2014: AST Triestingtal - TRIXI

Ein zusätzlicher Kurs wird an Samstagen um 14:30 Uhr von Hainfeld nach Weißenbach geführt

Neu ab 15.12.2014: AST Breitenstein

Auf der Strecke zwischen Klamm - Breitenstein - Semmering -Schottwien - Gloggnitz fährt das AST von Mo. bis Fr. 2 Kurse hin und 2 Kurse retour

AST Gloggnitz

Zwischen Gloggnitz - Stuppach - Berglach - Saloder werden von Mo. bis Fr. 2 Kurse hin und 2 Kurse retour gefahren

AST Pöchlarn

Das Anruf-Sammeltaxi wird von Pöchlarn bis nach Erlauf erweitert

Die Bedienung nach Erlauf erfolgt von Mo. bis Fr. zwischen 08:15 -11:15 Uhr und 13:15 - 18:45 Uhr (allg. Betriebszeiten) im Stundentakt

In Erlauf wurden 4 zusätzliche Sammelstellen eingerichtet

  • Nr. 48: Friedhof
  • Nr. 49: Hauptplatz
  • Nr. 50: Alte B1
  • Nr. 51: Niederndorfstraße 64

Rückfragen & Kontakt:

Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) GmbH
Management für Wien, Niederösterreich und Burgenland
Europaplatz 3/3, 1150 Wien
www.vor.at

Georg Huemer
Mediensprecher
T: +43 1 955 55-1512
M: +43 664 609 55-1512
F: +43 1 955 55-106
@: georg.huemer@vor.at

Mag. Jürgen Pogadl
Public Relations
T: +43 1 955 55-1511
M: +43 664 609 55-1511
F: +43 1 955 55-106
@: juergen.pogadl@vor.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOR0001