ORF III am Freitag: Beziehungskomödie "Adam & Eva" und Glattauer-Verfilmung "Der Weihnachtshund"

Wien (OTS) - Dass das eigentliche Liebesdrama immer erst nach dem Abspann jeder Hollywoodromanze beginnt, beweist ORF III Kultur und Information mit Paul Harathers Beziehungskomödie "Adam & Eva" morgen, am Freitag, dem 5. Dezember 2014. Um 20.15 Uhr zeigt "Der österreichische Film" die rasante Komödie aus dem Jahr 2003, in der Simon Schwarz und Marie Bäumer als Adam und Eva zunächst die ganz große Liebe finden, früher oder später dann aber von der Alltagsroutine eingeholt werden. Im Anschluss folgt um 21.55 Uhr Michael Keuschs 2003 entstandene österreichische Literaturverfilmung "Der Weihnachtshund" nach dem gleichnamigen Roman des österreichischen Bestsellerautors Daniel Glattauer. In der zweiteiligen Komödie versuchen Florian Fitz, Katharina Stemberger, Adele Neuhauser, Fritz von Friedl und Michou Friesz vergebens, dem Weihnachtswahnsinn zu entgehen.

Die Sendungen im Detail:

"Der österreichische Film: Adam & Eva" (20.15 Uhr)

Ein Feuerwehrmann rettet eine Frau aus einem brennenden Haus, die beiden küssen einander - großes Kino, Liebe auf den ersten Blick! Zeitsprung: Adam (Simon Schwarz) und Eva (Marie Bäumer), seit vier Jahren verheiratet, haben einander irgendwann nichts mehr zu sagen. Es kommt erst wieder Leben in die festgefahrene Zweierbeziehung, als Adam sich mit dem Kindermädchen seines Bruders vergnügt und Eva von ihrem einstigen Sandkastenfreund Olli (Pierre Besson) nach allen Regeln der Liebeskunst umgarnt wird: Das Paradies ist in Gefahr! Die Liebe mit all ihren Irrungen und Wirrungen steht im Zentrum Paul Harathers rasanter Beziehungskomödie, die in unkonventioneller Erzählweise eine moderne Variante des paradiesischen Sündenfalls inszeniert.

"Der österreichische Film: Der Weihnachtshund" (21.55 Uhr)

Max (Florian Fritz) hasst Weihnachten! Wien ist ihm um diese Jahreszeit ein Graus. Die Lösung des Problems ist ein spontaner Flug in die Südsee. Diesem Plan steht nur sein Hund Kurt im Wege. Also sucht Max jemanden, der auf seinen Vierbeiner aufpassen will. Hier tritt Katrin (Nadeshda Brennicke) in Erscheinung. Auch sie hasst Weihnachten und versucht, der Feier mit ihren Eltern fernzubleiben und den Avancen ihres scheinbar rundum perfekten Verlobten Aurelius (Gunther Gillian) zu entgehen. Katrins Vater reagiert in höchstem Maß allergisch auf Hunde - Katrin wittert ihre Chance! Michael Keuschs Verfilmung von Daniel Glattauers gleichnamigem Roman mit Florian Fitz, Katharina Stemberger, Adele Neuhauser, Fritz von Friedl und Michou Friesz hat auch eine Fortsetzung: "Zwei Weihnachtshunde" folgt am Freitag, dem 12. Dezember.

Seit 25. Oktober sind die Spartenkanäle ORF III und ORF SPORT + sowie die "Bundesland heute"-Ausgaben auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005