Theater an der Wien: "Die Perlenfischer" ziehen 7.237 Euro für Menschen für Menschen an Land

Wien (OTS) - Alle Vorstellungen des Georges Bizet-Stücks "Die Perlenfischer" im Theater an der Wien im November waren bis auf den letzten Platz gefüllt und so öffnete das "neue Opernhaus" auch die Generalprobe für interessierte Besucher. Diese wurden gebeten, die Organisation Menschen für Menschen mit einer Spende zu unterstützen und taten dies in außerordentlichem Maße: Insgesamt 7.237 Euro hat das Theater an der Wien im Rahmen dieser Generalprobe an Spenden gesammelt, die nun vollständig Menschen für Menschen zugutekommen.

Intendant DI Roland Geyer: "Uns ist es ein wichtiges Anliegen, soziales Engagement zu zeigen und damit auch unser Publikum auf aktuelle Themen und Probleme in unserer Welt aufmerksam zu machen. Die Unterstützung von Menschen für Menschen ist unser solidarischer Beitrag zur Verbesserung der Lebensverhältnisse der Menschen in Äthiopien, einer der ärmsten Regionen unserer Welt."

Die vom verstorbenen Schauspieler Karlheinz Böhm gegründete Hilfsorganisation entwickelt mit über 700 äthiopischen Mitarbeitern durch "Hilfe zur Selbsthilfe" ganze Regionen. Mit 7.237 Euro erhalten beispielsweise mehr als 720 Menschen langfristig Zugang zu sauberem Trinkwasser. Brunnen und Quellfassungen werden unter Beteiligung der Bevölkerung gebaut und Wasserkomitees gegründet, die fortan für die Instandhaltung der Wasserversorgung verantwortlich zeichnet.

Rückfragen & Kontakt:

Verein Menschen für Menschen
Martina Hollauf
Presse- / Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +43 (0)1 58 66 950-16
m.hollauf@mfm.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MFM0001