ORF-Geschichtsunterricht für Jung und Alt: Hugo Portisch präsentierte neue "Österreich II"-DVD-Edition in Wiener Gymnasium

Staffel zwei der ORF-III-Neuauflage der epochalen Zeitgeschichtereihe bereits im Handel erhältlich

Wien (OTS) - Geschichtsunterricht einmal ganz anders hatten gestern, am Mittwoch, dem 3. Dezember 2014, Schülerinnen und Schüler des Wiener Gymnasiums auf der Schmelz. Auf Einladung der Schule und der Präsidentin des Wiener Stadtschulrats, Dr. Susanne Brandsteidl, besuchte der Doyen des österreichischen Journalismus und "Geschichtslehrer der Nation", Hugo Portisch, die Siebentklassler und sprach mit ihnen - getreu seinem Leitsatz: "Man kann die Gegenwart nicht verstehen, ohne die Vergangenheit zu kennen" - über die bewegten Jahrzehnte der Zweiten Republik. In diesem Rahmen präsentierte Portisch gemeinsam mit ORF-III-Programmgeschäftsführer Peter Schöber auch die neueste DVD-Edition zur Neuauflage seiner epochalen Zeitgeschichtereihe zum Thema, "Österreich II", deren zweite Staffel seit Ende Oktober samstags in ORF III zu sehen ist. Nach dem großen DVD-Erfolg von "Österreich I" und "Österreich II" (Folgen 1-12), die bereits mit Platin bzw. Gold ausgezeichnet wurden, ist ab sofort auch die zweite Tranche von "Österreich II" (Folgen 13 bis 24) im Handel und im ORF-Shop als DVD-Box erhältlich.

DVD-Kooperation mit Pensionistenverband, Seniorenbund, Post AG und Volkshochschulen

Im Sinne einer möglichst breiten öffentlichen Wahrnehmung wird eine Reihe namhafter Institutionen die Distribution der DVD unterstützen:
Über den Pensionistenverband Österreichs (PVÖ) und den Österreichischen Seniorenbund können Mitglieder die sechsteilige Box (Normalpreis EUR 79,90) um 10 Prozent ermäßigt erstehen. Die Österreichische Post AG wird die Zeitgeschichtereihe im Rahmen ihres Vertriebsnetzes verfügbar machen, während die Wiener Volkshochschulen die DVD-Edition ankaufen und in der Bildungsarbeit einsetzen werden. Bei einem Fototermin in der Schul-Geschichtsstunde mit Hugo Portisch artikulierten u. a. PVÖ-Generalsekretär Andreas Wohlmuth, Seniorenbund-Präsident Dr. Andreas Kohl, Stadtrat Dr. Michael Ludwig in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der Wiener Volkshochschulen und Mag. Manuela Bruck, Leiterin der Unternehmenskommunikation der Post AG, ihren gemeinsamen generationsübergreifenden Wunsch nach hochwertiger Vermittlung von Zeitgeschichte, spannend präsentiert von Hugo Portisch. Weiters u. a. anwesend waren Wolfgang Lipenksy, Geschäftsführer des DVD-Produzenten ap media, ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs und Sabine Ritter vom ORF-Shop.

Hugo Portisch: "Es ist wichtig, dass wir bei der Jugend anfangen, dieses Wissen zu vermitteln!"

Dr. Hugo Portisch resümiert seinen Auftritt bei den Gymnasiasten auf der Schmelz: "Ich habe soeben eine Stunde lang mit jungen Leuten diskutiert, sie haben unentwegt Fragen gestellt, wollten immer etwas wissen, zeigten großes Interesse: Was ist das für ein Land, in dem wir heute leben, woher kommt das, wohin geht das? Es ist wichtig, dass wir bei der Jugend anfangen, dieses Wissen zu vermitteln", so Portisch. Und: "Mit der neuesten DVD-Box bietet sich dazu eine hervorragende Gelegenheit: "Die spannendsten Momente der jüngsten Geschichte der Republik in der zweiten Staffel von 'Österreich II'."

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: "Spannend und verständlich aufbereitet für die nächste Mediengeneration"

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: "Mit der neuesten Staffel von 'Österreich II' hat Hugo Portisch den genetischen Code der Zweiten Republik offengelegt und in einer erstklassigen DVD-Edition für die nächste Mediengeneration spannend und verständlich aufbereitet. Die Nachfrage unseres Publikums nach tiefgründiger Auseinandersetzung mit der Vergangenheit ist größer denn je und die erfolgreiche, bereits Jahrzehnte andauernde Zusammenarbeit mit Hugo Portisch ist der beste Beweis dafür, dass der ORF seine Rolle als audiovisuelles Gedächtnis Österreichs seit jeher ernst nimmt."

ORF-III-Programmgeschäftsführer Peter Schöber: "Die Vermittlung von zeitgeschichtlichen Inhalten und Zusammenhängen war von Beginn an eine wesentliche Programmsäule von ORF III Kultur und Information. Dass sich Dr. Hugo Portisch bereiterklärt hat, seine epochalen Dokumentarreihen 'Österreich I' und 'Österreich II' für unseren Sender komplett neu zu überarbeiten, hat wesentlich zur raschen Etablierung von ORF III beim Publikum beigetragen. Digital umfassend überarbeitet und mit der Unterstützung von Universitätsprofessor Dr. Oliver Rathkolb auf den neuesten Stand historischer Erkenntnisse gebracht, bietet nun die zweite Staffel von 'Österreich II' die optimale Gelegenheit, in die spannende Geschichte unserer Republik einzutauchen."

Zweite Staffel "Österreich II" in ORF III - bis 3. Jänner 2015 jeden Samstag, 20.15 Uhr

Seit dem Nationalfeiertagswochenende und noch bis 3. Jänner 2015 strahlt ORF III die zwölf Folgen der zweiten Staffel von "Österreich II" aus (Samstag, 20.15 Uhr). Die Neuauflage der TV-Produktion, die in den 1980er Jahren das Geschichtsverständnis des Landes und dessen Bevölkerung nachhaltig geprägt und verändert hat, wurde inhaltlich und technisch neu bearbeitet. So wurden alle Moderationen neu aufgenommen, das Bildmaterial auf den aktuellsten technischen Stand gebracht und alle 31 Folgen um Untertitel für Gehörlose ergänzt. Die finalen Folgen (25-31) zeigt ORF III voraussichtlich im Herbst nächsten Jahres.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Seit 25. Oktober sind die Spartenkanäle ORF III und ORF SPORT + sowie die "Bundesland heute"-Ausgaben auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001