Sanierung Koppstraße - Bauabschnitt 1 fertiggestellt

Neue Beleuchtung für die Koppstraße

Wien (OTS) - Die Sanierung der Koppstraße vom Lerchenfelder Gürtel bis Hyrtlgasse ist nun abgeschlossen (Bauabschnitt 1). Die Umbauarbeiten haben bereits im März 2014 mit dem Austausch der Versorgungsleitungen von MA 31 - Wiener Wasser und Wiener Netze begonnen. In weiterer Folge führte die MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau Sanierungsarbeiten am Fahrbahnbelag durch.

"Durch die Verbreiterung und die neue Beleuchtung der Gehsteige ist die Verkehrssituation für FußgängerInnen verbessert worden. Auch die Verkehrssicherheit an den Kreuzungen konnte deutlich erhöht werden. Damit setzt Wien konsequent den Kurs fort, Wiens Straßen verkehrssicherer zu gestalten", so Wiens Vizebürgermeisterin und Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou.

"Neben den baulichen Verbesserungen wie Gehsteigvorziehungen und dem Vorplatz beim Kindertagesheim am Ludo-Hartmann Platz, wird in der Koppstraße- mit der Beleuchtung der Gehsteige- besonders auf die Interessen der Fußgängerinnen und Fußgänger Rücksicht genommen", so Bezirksvorsteher Franz Prokop.

"Die Koppstraße wird somit nach Abschluss aller Bauarbeiten nächtens noch heller, freundlicher und sicherer", so Abteilungsleiter der MA 33 - Wien Leuchtet, Harald Bekehrti.

Neue Beleuchtung für die Koppstraße

Im Zuge der Umbauarbeiten wurde von der MA 33 - Wien Leuchtet die Beleuchtung erneuert. Bis dato gab es eine Mittelverspannung mit je 2x40 Watt. Nun wurde, in Absprache mit dem 16. Bezirk, eine neue Verspannung errichtet und die alten Beleuchtungskörper gegen neue moderne Seilhängeleuchten getauscht.

Aufgrund der Gehsteigverbreiterung gibt es nun auch erstmalig in der Koppstraße eine Fußwegbeleuchtung. Dafür wurden 75 Lichtständer aufgestellt und mit moderner LED-Beleuchtung ausgestattet.

Ebenso wurden die Verkehrslichtsignalanlagen modernisiert. Es erfolgte u.a. ein Austausch und Erneuerung der Signale mit Signalgebern in moderner stromsparender LED-Technik. Für blinde und seheingeschränkte Personen wurde ein taktiles Bodenleitsystem angebracht. Des Weiteren erfolgte eine Anpassung der Signalprogramme an moderne Ansprüche gemäß den Vorgaben des Masterplan Verkehr.

Rückfragen & Kontakt:

Sonja Vicht, MA33
Assistenz der Abteilungsleitung und
Öffentlichkeitsarbeit
Tel. 01/4000-33003
E-Mail: sonja.vicht@wien.gv.at

Andreas Baur
Mediensprecher Vzbgm. Maria Vassilakou
0664 831 74 49
andreas.baur@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009