Hilfeleistung in Wien Floridsdorf

Wien (OTS) - Am 30.11.2014 gegen 02.20 Uhr wurden Polizisten wegen eines schwer verletzten Mannes in die Carabelligasse gerufen. Die Beamten fanden einen nur spärlich bekleideten 19-Jährigen vor, der eine stark blutende Kopfwunde hatte. Kurz erklärte er den Einsatzkräften, dass er zuvor LSD konsumiert hätte und sich an nichts mehr erinnern könne. Nachbarn erzählten der Polizei, dass der Mann zuvor von einer Betonmauer etwa vier Meter in die Tiefe gesprungen war und sich dabei die schweren Kopfverletzungen zugezogen hatte. Der junge Mann wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen von der Wiener Berufsrettung in ein Spital gebracht.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Roman HAHSLINGER
Tel.: +43 1 31310 72115
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002