"Hohes Haus" über Turbulenzen und Differenzen

Am 30. November um 12.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Patricia Pawlicki präsentiert das ORF-Parlamentsmagazin am Sonntag, dem 30. November 2014, um 12.00 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Konferenzen

Zwei Tage dauerte der Bundesparteitag der SPÖ in Wien. Die entscheidende Frage nach den parteiinternen Diskussionen um Frauenquote und Durchsetzungsfähigkeit gegenüber dem Koalitionspartner war, mit wie viel Prozent wird Werner Faymann als Bundesparteivorsitzender bestätigt? Ein Lokalaugenschein auf dem Wiener Messegelände.

Dazu im Studio: Politikwissenschafter Peter Filzmaier.

Turbulenzen

Vom einst beschworenen Teamgeist ist das Team Stronach spätestens seit den jüngsten Entwicklungen weit entfernt: Stronach-Anhänger in der Partei haben sich tagelang gegen Klubobfrau Kathrin Nachbaur gestellt. Eine Krisensitzung folgte der nächsten. Nach einer Woche spricht man zwar von einem Neubeginn - aber welche Chancen hat die Kleinpartei noch? Simone Stribl hat nachgefragt.

Differenzen

Die Koalitionspartner SPÖ und ÖVP sind sich uneins, ob es auch in Österreich eine Pensionsautomatik geben soll. Länger arbeiten, wenn die Lebenserwartung steigt, das wünscht sich die ÖVP. Gegen "eiskalte Automaten", die über Schicksale von Menschen entscheidet, ist die SPÖ. Über die Vor- und Nachteile der Pensionsautomatik hat Claus Bruckmann mit Experten gesprochen.

Existenzen

Die EU-Kommission möchte durch ein milliardenschweres Investitionspaket die Lebensqualität von Millionen Europäern sichern. Private Investoren sollen dazu beitragen, dass es nach Jahren der Stagnation und Rezession wieder aufwärts geht mit Beschäftigung und Wachstum in Europa. Wie das funktionieren soll, erklärt Cornelia Primosch in ihrem Bericht aus Straßburg und Brüssel.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007