Mitterlehner: WTO-Einigung auf Handelspakt ist positives Signal für Weltwirtschaft

Wirtschaftsminister begrüßt aktuelle Einigung in der Welthandelsorganisation WTO - Abbau von protektionistischen Maßnahmen und Handelshürden nützt Unternehmen und Konsumenten

Genf/Wien (OTS/BMWFW) - Die 160 WTO-Mitglieder haben sich in Genf darauf geeinigt, das bereits bei der 9. WTO-Ministerkonferenz in Bali auf den Weg gebrachte Abkommen über Handelserleichterungen definitiv umzusetzen. "Für ein exportorientiertes Land wie Österreich ist dieses Abkommen gerade in wirtschaftlich schwierigeren Zeiten wichtig, weil damit Wachstum generiert und Arbeitsplätze geschaffen werden. Der Abbau von unnötigen Handelshemmnissen wie zum Beispiel langwierigen Zollverfahren nützt sowohl den Unternehmen als auch den Konsumenten", sagt Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner.

Das Abkommen zu Handelserleichterungen, und hier insbesondere die damit verbundenen Vereinfachungen bei der Zollabwicklung im internationalen Warenverkehr, kann laut Angaben der OECD bzw. der Internationalen Handelskammer (ICC) zu einem Zuwachs des weltweiten BIP sowie zu einem Anstieg der Exporte in der Höhe von jeweils etwa 1 Milliarde US-Dollar führen und gleichzeitig 21 Mio. Arbeitsplätze weltweit unterstützen. Berechnungen der OECD haben weiters ergeben, dass jeder Abbau der "global trading costs" um ein Prozent Nutzeneffekte in der Höhe von über 40 Milliarden US-Dollar bewirkt. In Kraft treten wird das Abkommen, sobald es zwei Drittel der WTO-Mitglieder ratifiziert haben.

"Das nach langen und intensiven Gesprächen erzielte Ergebnis stärkt auch den Stellenwert der WTO als Forum für multilaterale Handelsverhandlungen. Jetzt gilt es aber, einen Schritt weiter zu gehen und auch die übrigen Themen der Doha-Runde zu bewältigen", betont Mitterlehner.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Felix Lamezan-Salins, B.A.
Pressesprecher des Bundesministers
Tel.: +43 1 711 00-5128 / mobil: +43 664 88 69 23 07
felix.lamezan-salins@bmwfw.gv.at
www.bmwfw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0002