Singer: Verbessertes Wohnrecht schafft Rechtssicherheit für Wohnungseigentümer und Mieter

Wirksame Eigentumsbegründung an Zusatzräumen von Eigentumswohnungen ab 1. Jänner 2015 ohne zusätzlichem Grundbucheintrag möglich

Wien (OTS/ÖVP-PK) - "Mit den Verbesserungen des Wohnrechts hat Justizminister Wolfgang Brandstetter mehr Rechtssicherheit für Wohnungseigentümer und Mieter geschaffen", unterstreicht ÖVP-Wohnbausprecher Abg. Hans Singer anlässlich der Sitzung des Bautenausschusses. Dass die wirksame Eigentumsbegründung an Zusatzräumen ab 1. Jänner 2015 ohne eine zusätzliche Eintragung ins Grundbuch ermöglicht werde, sei ein wichtiges Signal, das die bisher bestehende Verunsicherung am Wohnungsmarkt beende. Laut einem Spruch des Obersten Gerichtshofs wären die zu Eigentumswohnungen gehörenden Keller, Gärten oder Dachböden ohne einen Grundbucheintrag allen Wohnungseigentümern einer Liegenschaft zugefallen. Singer: "Mit der Änderung des Wohnungseigentumsgesetzes ist eine wichtige Klarstellung für rund eine Million Wohnungseigentümer getroffen worden."

In Hinblick auf Wohnungsmieter hebt der ÖVP-Abgeordnete hervor, dass mit der nunmehrigen Novelle auch die Streitigkeiten über die Wartung und den Erhalt von Thermen der Vergangenheit angehören sollen. "Die Änderung des Mietrechts sorgt hier für klare Verhältnisse: Für die Wartung sind die Mieter zuständig, für die Erhaltung der Therme die Vermieter", sagt Singer, der schließt: "Die Änderungen durch die Wohnrechtsnovelle sorgen für die Rechtssicherheit hunderttausender Mieter und Wohnungseigentümer."
(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
Tel.: 01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0003