Blümel: Darabos hat "Evolution Volkspartei" nicht verstanden

"Evolution Volkspartei" ist echte Transparenz, Offenheit und breite Einbindung – Modernster Prozess zur Weiterentwicklung einer politischen Bewegung – Darabos herzlich eingeladen, sich einzubringen

Wien, 27. November 2014 (ÖVP-PD) "Die SPÖ-Parteizentrale hat es offenbar entweder verabsäumt Herrn Darabos über "Evolution Volkspartei" richtig zu informieren, oder er hat den Weiterentwicklungsprozess der ÖVP einfach nicht verstanden", so ÖVP-Generalsekretär Gernot Blümel zu den eigenartigen Aussagen des SPÖ-Bundesgeschäftsführers. Blümel betont, dass Darabos zwar nicht unbedingt die Zielgruppe von "Evolution Volkspartei" sei, aber natürlich auch er sehr gerne eingeladen ist, sich auf evolution.oevp.at ein umfassendes Bild zu machen. "Darabos kann
auch gerne seine eigenen Ideen zur Weiterentwicklung der ÖVP einbringen, wenn er möchte. Denn wir setzen auf echte Transparenz, echte Offenheit und breite Einbindung", sagt der ÖVP-Generalsekretär. Bei "Evolution Volkspartei" sind seit 4. September alle, denen die Zukunft der Volkspartei am Herzen liegt, eingeladen sich zu beteiligen, eigene Ideen einzubringen oder andere Ideen zu diskutieren – und zwar völlig unabhängig von einer ÖVP-Mitgliedschaft. "Jede und jeder kann auf unserer Plattform die einzelnen Ideen verfolgen und sich stets einen Überblick verschaffen. Das ist Transparenz, das ist Modernität, das ist echte Einbindung, Herr Darabos", so Blümel. Dafür habe sich die ÖVP sehr bewusst entschieden und gehe damit einen vollkommen anderen Weg als die SPÖ, die hinter verschlossenen Türen im stillen Kämmerchen auf die ewig gleichen Muster setzt. Im Zuge von "Evolution Volkspartei" haben, abseits der Diskussion auf der Internet-Plattform, eine große Zahl an Veranstaltungen, mit großem Einsatz einer Vielzahl an Evolutionsbotschaftern, in allen Regionen Österreichs stattgefunden um echte und breite Einbindung zu gewährleisten. "In der SPÖ setzt man hingegen auf die Zukunftshoffnung Charly Blecha, der dort die Programmreform leitet", betont der ÖVP-General den großen Unterschied. Blümel abschließend: "In einem Pressegespräch werden wir morgen ein Resümee der ersten Phase von "Evolution Volkspartei" ziehen und über die weiteren Phasen bis zum Reform- und Programmparteitag 2015 informieren". ****

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien,
Tel.:(01) 401 26-620; Internet: http://www.oevp.at,
www.facebook.com/volkspartei, www.twitter.com/gernot_bluemel

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0004