VP-Samek ad Gratis-W-LAN: Was lange währt, wird endlich gut

Leopoldstädter Jusos sind mit ihrer Forderung "etwas spät" dran

Wien (OTS) - "Es ist grundsätzlich zu begrüßen, dass Vizebürgermeisterin Vassilakou nun flächendeckendes W-LAN in ganz Wien und damit auch in der Leopoldstadt umsetzen will. Schließlich erfüllt sie damit spät aber doch eine jahrelange Forderung der Jungen ÖVP Wien", so der Leopoldstädter JVP-Obmann Bezirksrat Bernhard Samek.

"Einigermaßen skurril mutet es freilich an, wenn die Leopoldstädter SPÖ-Jugend nach dieser Ankündigung des grünen Koalitionspartners Gratis-W-LAN auch für den 2. Bezirk fordert", so der VP-Mandatar:
"Ich darf die Junge SPÖ daran erinnern, dass wir als ÖVP bereits im März 2011 einen diesbezüglichen Antrag eingebracht haben, der in die Bezirksentwicklungskommission zugewiesen wurde, es seither aber nicht auf deren Tagesordnung geschafft hat", so Samek. "Eine Vorgehensweise, die die Leopoldstädter Grünen übrigens kommentarlos zur Kenntnis genommen haben."

Dass man Jahre brauche, um eine vernünftige Forderung -offensichtlich ganz zufällig vor einem Wahltermin - endlich umzusetzen, sei schon schlimm genug, moniert Samek: "Dass man aber öffentlich etwas fordert, das nach Aussagen des eigenen Koalitionspartners offensichtlich bereits in Angriff genommen ist:
Das grenzt an Wählerbeleidigung. Da haben die Jungen Roten in der Leopoldstadt einigen Erklärungsbedarf", so Samek abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 913
mailto: presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0006