Saison 2014/15: Umbesetzung in LE NOZZE DI FIGARO

Wien (OTS) - Für Christine Schäfer, die sich in der laufenden Spielzeit 2014/15 aus privaten Gründen eine Auszeit nimmt, wird Anett Fritsch die Rolle der Gräfin übernehmen.

Intendant Roland Geyer: "Wir haben dem Wunsch von Christine Schäfer mit Bedauern entsprochen und wünschen ihr für die Auszeit alles Gute. Ich freue mich, dass wir Anett Fritsch für die Gräfin gewinnen konnten, da sie bereits in unserer preisgekrönten Gluck-Oper "Telemaco" und in Michael Hanekes "Così fan tutte" große Erfolge am Theater an der Wien feiern konnte."

Aus terminlichen Gründen werden auch die Rollen der Susanna und des Cherubino neu besetzt: Die junge ungarische Sopranistin Emöke Barath wird die Susanna übernehmen und anstatt Marianne Crebassa wird die norwegische Mezzosopranistin Ingeborg Gillebo als Cherubino ihr Wien-Debüt geben.

Nach dem großen Erfolg mit Ambroise Thomas Hamlet kehrt Marc Minkowski an das Theater an der Wien zurück und leitet seine Les Musiciens du Louvre Grenoble. Die Sängerbesetzung wird von Stéphane Degout als Il Conte di Almaviva angeführt. In den weiteren Rollen sind als Figaro Alex Exposito, Peter Kálmán als Bartolo und Helene Schneiderman als Marcellina zu erleben.
Der Regisseur Felix Breisach zeichnet erstmals für eine Opernregie am

Theater an der Wien verantwortlich. Es singt der Arnold Schoenberg Chor (Ltg. Erwin Ortner). Premiere: 11. April 2015 Aufführungen: 13. / 15. / 18. / 20. / 22. April 2015, 19.00 Uhr

Einführungsmatinee: Sonntag, 29. März 2015, 11.00 Uhr

Rückfragen & Kontakt:

Pressebüro THEATER AN DER WIEN
Sabine Seisenbacher
Corporate Communications / VEREINIGTE BÜHNEN WIEN GmbH
Linke Wienzeile 6 A-1060 Wien
Tel: +43-1-588 30-1520
E-Mail: presse@theater-wien.at
www.theater-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0009