Mitterlehner: Sommersaison bringt Rekordergebnis für heimischen Tourismus

Dank starker Nebensaison erstmals mehr als 20 Millionen Gäste - Nächtigungen trotz schwieriger Rahmenbedingungen weiter gestiegen - optimistischer Ausblick auf Wintersaison

Wien (OTS/BMWFW) - Die heurige Sommersaison (Mai bis Oktober 2014) geht für den heimischen Tourismus mit einem Rekordergebnis zu Ende. Erstmals haben mehr als 20 Millionen Gäste Urlaub in Österreich gemacht. "Das gute Wetter im Oktober hat sich spürbar auf die Sommerbilanz ausgewirkt und mit einem Gästeplus von rund sieben Prozent sowie einem Übernachtungsplus von rund vier Prozent großen Anteil an diesem Ergebnis. Gerade in diesem verregneten Sommer hat sich gezeigt, wie wichtig der konsequente Ausbau des Nebensaisonangebotes für den österreichischen Tourismus geworden ist", sagt Wirtschafts- und Tourismusminister Reinhold Mitterlehner zu den heute veröffentlichten Zahlen der Statistik Austria. Allein im Oktober ist die Zahl der Nächtigungen gegenüber dem Vorjahr um 3,6 Prozent auf 7,03 Millionen gestiegen.

Insgesamt haben von Mai bis Oktober 20,55 Millionen Gäste Urlaub in Österreich gemacht, gegenüber dem Vorjahr ist das eine Steigerung von drei Prozent. Mit knapp 67,2 Millionen Nächtigungen konnte zudem der beste Wert seit 20 Jahren erzielt werden. Zugelegt haben Gäste aus Deutschland (+2,7 Prozent), Schweiz (+2,3 Prozent), aus den Niederlanden (+1,8 Prozent), USA (+8,8 Prozent) und aus Zentral- und Osteuropa (zB. Tschechien +6,2 Prozent, Ungarn +7,2 Prozent, Polen +12,8 Prozent). "In wirtschaftlich schwierigen Zeiten bleibt Österreich als Reiseland attraktiv und punktet mit einer großen Bandbreite an touristischen Angeboten. Dank der Investitionen in Städte-, Kultur- und Gesundheitstourismus ist dieser verregnete Sommer für die Tourismuswirtschaft erfreulich zu Ende gegangen", sagt Mitterlehner.

Der Tourismusminister sieht in diesem Ergebnis auch eine Motivation für die anlaufende Wintersaison: "Wir sind die Wintersportdestination Nummer eins in Europa und unsere Betriebe sind bestens gerüstet. Schon jetzt ist die Buchungslage gut, wenn in den nächsten Tagen und Wochen der Schnee kommt, steht einer erfolgreichen Wintersaison nichts im Wege."

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Mag. Waltraud Kaserer
Pressesprecherin des Bundesministers
Tel.: +43 1 711 00-5108 / mobil: +43 664 813 18 34
waltraud.kaserer@bmwfw.gv.at
http://www.bmwfw.gv.at

Felix Lamezan-Salins, B.A.
Pressesprecher des Bundesministers
Tel.: +43 1 711 00-5128 / mobil: +43 664 88 69 23 07
Mail: felix.lamezan-salins@bmwfw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001