21. Insolvenz-Forum Grundlsee

Besucherrekord bei größter Fachtagung zum Thema Insolvenzen in Österreich

Wien (OTS/Karner & Dechow) - Das traditionelle Insolvenz-Forum Grundlsee von 20.-22.11.2014 fand heuer bereits zum 21. Mal statt. Es stand diesmal ganz im Zeichen der Entwicklungen im internationalen Insolvenzrecht sowie den Neuerungen auf österreichischer Ebene.

Der Initiator der in Österreich wichtigsten Fachtagung zum Thema Insolvenzen, Herbert Karner, Gesellschafter der Karner & Dechow Industrie-Auktionen GmbH, bat traditionell wieder ins Ausseer Land und machte damit den geografischen Mittelpunkt Österreichs neuerlich zum insolvenzrechtlichen Zentrum unseres Landes.

Mit mehr als 260 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Österreich, Deutschland, Polen, Tschechien und Italien verzeichnete Karner & Dechow, das größte private Auktionshaus für Insolvenzen in Österreich, bei dieser Fachtagung erneut einen Besucherrekord. Vertreten waren vor Ort vor allem Insolvenzverwalter, Vertreter von Finanzierungsgesellschaften, Kreditschutzverbänden, der Finanzprokuratur, dem Bundesministerium für Justiz sowie Professoren zahlreicher Universitäten.

Univ.-Prof. Dr. Andreas Konecny, wissenschaftlicher Leiter dieses führenden Seminars für Insolvenzrecht zeigte sich beeindruckt: "Mit der Themenauswahl und den hochkarätigen Vortragenden haben wir der Wichtigkeit dieses Themas auch heuer wieder Rechnungen getragen - der neuerliche Besucherrekord belegt das enorme Interesse und natürlich auch die fachliche Qualität des Insolvenz-Forums Grundlsee."

Workshops mit Spezialthemen

Zusätzlich zum großen Forum am zweiten und dritten Veranstaltungstag organisierten die Veranstalter heuer zwei Spezialworkshops: Unter dem Vorsitz von Univ.-Prof. Dr. Georg Kodek, LL.M., Richter des Obersten Gerichtshofes, startete das diesjährige Insolvenzforum mit den "Entwicklungen im internationalen Insolvenzrecht". Im Anschluss daran gab ein hochkarätig besetztes Podium unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr. Andreas Konecny ein "Update zum Insolvenzrecht 2014" und diskutierte über aktuelle Fragen und Entwicklungen.

Am zweiten und dritten Seminartag behandelten weitere namhafte Experten wie Univ.-Prof. Dr. Raimund Bollenberger und Univ.-Prof. Dr. Martin Spitzer von der Wirtschaftsuniversität Wien, Univ.-Prof. Dr. Ulrich Torggler, LL.M. von der Universität Wien oder Rechtsanwalt Hon.-Prof. DDr. Jörg Zehetner u.v.a. unter anderem Themen wie "Mitwirkung der Banken bei außergerichtlichen Sanierungen", "Prozessführung durch Insolvenzverwalter bei Massearmut" oder "Die Kapitalgesellschaft in der Insolvenz" mit den Schwerpunkten "Kompetenzverteilung und Rechnungslegung in der Insolvenz".

Alle Vorträge des diesjährigen Insolvenz-Forum Grundlsee werden - wie auch schon in den vergangenen zehn Jahren - in Buchform erscheinen.

www.forumgrundlsee.at

Über die Karner & Dechow Industrie-Auktionen GmbH:

Karner & Dechow ist das größte private Auktionshaus in Österreich mit einer über 25jährigen Geschichte und wickelt mit seinem deutschen Schwesterunternehmen jährlich durchschnittlich 300 Auktionen mit Tausenden Einzelpositionen ab. Das Traditionsunternehmen versteht sich als Dienstleister für Insolvenzverwalter, Finanzierungsgesellschaften und die Wirtschaft in den Bereichen Unternehmenskauf, Verwertung von Industrie-Anlagen, Betriebsausstattungen und singulären Investitionsgütern durch Freiverkauf sowie Live- oder Online-Auktionen und der Vermarktung von Industrie- und Gewerbeimmobilien. www.karner-dechow.at.

Rückfragen & Kontakt:

Herbert Karner
Karner & Dechow Industrie-Auktionen Ges.m.b.H.
Mobil: +43 660 403 03 11 ; karner@karner-dechow.at

Univ.-Prof. Dr. Andreas Konecny
Universität Wien - Juridicum
Tel. +43 1 427735030; andreas.konecny@univie.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008