Maecenas-Preis 2014 an BAWAG P.S.K./Volkstheater: "Bestes Kunstsponsoringkonzept eines Großunternehmen"

"Das Theatervolk fürs Volkstheater - Das Volkstheater retten? ES GEHT!"

Wien (OTS) - Soeben wurde die BAWAG P.S.K. Initiative "Das Volkstheater retten? - Es geht!" inklusive einer Crowdfunding-Aktion über die bankeigene Crowdfunding-Plattform www.crowdfunding.at mit dem Maecenas Preis 2014 in der Kategorie "Bestes Kunstsponsoringkonzept eines Großunternehmen" von den "Initiativen Wirtschaft für Kunst" in Kooperation mit dem ORF für ihr Projekt zur Rettung des Wiener Volkstheaters ausgezeichnet. Das Volkstheater benötigt für die dringend notwendige Generalsanierung des Hauses rund 35 Mio. Euro, die in den nächsten Jahren finanziert werden müssen und steht damit seit langem vor einer seiner größten Herausforderungen in der Geschichte des Hauses.

Direktor Michael Schottenberg: "Ich gratuliere der BAWAG P.S.K. von ganzem Herzen zur Auszeichnung mit dem renommierten Maecenas-Preis 2014. Diese Wahl zeigt vorbildlich, wie das Kultursponsoring eines Großunternehmens den Erhalt eines Wiener Traditionshauses wesentlich und nachhaltig beeinflusst."

Mit der BAWAG P.S.K.-"Es geht!"-Kampagne und der Crowdfunding-Plattform www.crowdfunding.at wurde das Thema "Volkstheater-Generalsanierung" im Bewusstsein der Wienerinnen und Wiener und bei der öffentlichen Hand bereits nachhaltig geschärft, so dass täglich neue Beiträge auf dem Spendenkonto eintreffen. Unterstützt werden derzeit die Verbesserung des Sitzkomforts am Rang durch Austausch der alten Sitzplätze und eines barrierefreien Zugangs im Erdgeschoß durch Einbau elektronischer Türen und einer behindertengerechten Rampe zur Tageskassa und in den Zuschauerraum. Beide Projekte können noch bis Jahresende auf www.crowdfunding.at unterstützt werden.

Das Volkstheater war anlässlich seines 125-Jahr-Jubiläums im September 2015 von der BAWAG P.S.K. als Leuchtturmprojekt für seine "ES GEHT!"-Kampagne ausgewählt worden. Weitere Crowdfunding-Initiativen in ganz Österreich werden folgen.

BAWAG P.S.K. CEO Byron Haynes freute sich, den Preis entgegen zu nehmen und schilderte die Hintergründe dieses Projekts: "Schon seit 1959 ist die BAWAG P.S.K. Unterstützer des Volkstheaters und sowohl in guten als auch schlechten Zeiten eng mit dem Haus verbunden. Da ein zeitgemäßer Betrieb des Theaters ohne größere Renovierungsarbeiten - wie einem barrierefreien Zugang, einem behindertengerechten Aufzug oder Dachsanierungen - nicht mehr aufrecht zu erhalten ist, wurde es Zeit, aktiv zu werden. Mit unserer Initiative "Es geht" wollen wir für andere ein Vorbild sein. Dass dies auch offiziell mit einem Preis gewürdigt wird, zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind."

Nach dem Maecenas 2009 für das Sponsoring des Porgy&Bess und dem Maecenas 2012 für das Sponsoring des Filmfestivals Diagonale und des espresso-Kurzfilmfestivals ist der Preis 2014 der dritte Maecenas für die Sponsoringabteilung der BAWAG P.S.K. unter der Leitung von Rudolf Leeb.

Mehr zu den aktuellen Sponsoringaktivitäten der BAWAG P.S.K. finden Sie auf www.bawagpsk.com/BAWAGPSK/Ueber_uns/Sponsoring.

Honorarfreie Pressefotos unter www.volkstheater.at/home/presse.

Rückfragen & Kontakt:

BAWAG P.S.K. Sponsoring
Mag. Rudolf Leeb
T +43 (0)59905 22 500
rudolf.leeb@bawagpsk.com

Volkstheater Wien
Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Susanne Baertele
T +43 (0)1 52111-277
susanne.baertele@volkstheater.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOL0001