Wiens Bürgermeister nahm Diakonie-Adventkranz entgegen

Wien (OTS) - Diakonie-Direktor Michael Chalupka übergab im Roten Salon des Wiener Rathauses einen Adventkranz an Bürgermeister Michael Häupl. Dieser Kranz hat so viele Kerzen, wie der Advent Tage hat, je nachdem, ob Heiligabend mit dem vierten Adventssonntag zusammenfällt. In diesem Jahr sind es 25 Kerzen. Die Diakonie will damit auf die Anliegen sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher aufmerksam machen.

Bürgermeister Häupl freute sich über den Adventkranz und bekräftigte: "Eine gute Ausbildung ist der Schlüssel für einen guten Job. In Wien hat jeder Jugendliche mit der Wiener Ausbildungsgarantie die Chance auf eben diese gute Ausbildung. Das ist nicht nur eine Investition in die berufliche Zukunft der Jugendlichen, sondern in die Zukunft unseres Landes. Im Zusammenspiel mit Initiativen wie der aktuellen 'Hoffnungsträger-Kampagne' der Diakonie kann es uns gelingen, dass wir wirklich allen Jugendlichen die notwendige Ausbildung auch geben können".

Ein großer Adventkranz ist während der Zeit des Adventzaubers im Wiener Rathausplatz zu sehen.

Pressebilder in Kürze unter www.wien.gv.at/pressebilder
(Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
Tel.: 01 4000-81081
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0013