FP-Kops: SPÖ-Vettermann vergibt an sich selbst, als Obmann des Vereins wienXtra, Millionen an Fördergeld!

Förderung dürfte wegen Befangenheit nicht ausgezahlt werden

Wien (OTS/fpd) - Im heutigen Gemeinderat werden unter anderem 100.000 Euro zur treuhändigen Kontenverwaltung an den Verein wienXtra vergeben. Abgesehen von diesem Betrag erhält der Verein jährlich 7,1 Millionen Euro an Subvention von der rot-grünen Stadtregierung. Die Förderung an sich kann man so oder so betrachten. Ein Skandal ist aber, dass der Vorsitzende des Ausschusses für Bildung, Jugend, Information und Sport, SPÖ-Gemeinderat Vettermann, gleichzeitig Obmann des zu fördernden Vereins wienXtra ist, kritisiert Wiens FPÖ-Gemeinderat Dietrich Kops.

Hier genehmigt sich Vettermann selbst Fördergeld aus dem Steuertopf. Dabei handelt es sich um eine klassische Befangenheit und deshalb ist das aufs Schärfste abzulehnen, kritisiert Kops. "Aus diesem Grund fordere ich Gemeinderat Vettermann auf, seine Obmannschaft des Vereins wienXtra niederzulegen und seinen grünen Stellvertreter Gemeinderat Akkilic gleich mitzunehmen!" (Schluss)hn

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ-Wien, Pressestelle
Tel.: 01/ 4000 81794

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0007